Nicht ganz so freie Fahrt: Einsatzwagen kollidieren an Kreuzung

Am Donnerstagabend stieß in München ein 37-jähriger Rettungsassistent mit einem Einsatzfahrzeug unter Nutzung der Sondersignale auf der Kapuzinerstraße in Richtung Lindwurmstraße mit einem Brandinspektor zusammen.

Wie rosenheim24.de berichtet, fuhr der Rettungsassistent stadteinwärts. Die für ihn geltende Ampel zeigte rot in dem Moment, als er in den Kreuzungsbereich einfuhr. Zeitgleich befuhr jedoch ein 46-jähriger Brandinspektor mit seinem Dienstfahrzeug – auch unter Nutzung der Sondersignale – die Lindwurmstraße stadtauswärts. Als dieser in den Kreuzungsbereich Lindwurmstraße und Kapuzinerstraße einbog, hatte er grünes Licht. Dadurch kam es zu einer Kollision beider Fahrzeuge, bei der beide Fahrzeugführer sowie die beiden Mitfahrer des Brandinspektors durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurden. Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In der Nacht vom 14.04.10 ist auf der A40 ein 38-Tonnen-Sattelzug in einer lang gestreckten Linkskurve kurz vor der Ausfahrt Gelsenkirchen etwa 100 Meter an der Mittelleitplanke entlang geschrammt. ... mehr
am 14.04.2010 01:25
von Renate Joas     
Die Polizei in Aalen ermittelt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung gegen einen unbekannten Autofahrer. mehr
am 10.07.2017 10:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung