Notrufmissbrauch: Nicki Minaj Anrufer wieder im Gefängnis

Großbritannien | am 22.10.2015 - 14:41 Uhr | Aufrufe: 481

Der Anrufer, der sich schon einmal als die Rapperin Nicki Minaj ausgab, retter.tv berichtete, ist wieder im Gefängnis, weil er den erneut Notruf missbrauchte.

Symbolbild BlaulichtWie der „Mirror“ berichtete, hatte der 24-Jährige eine einstweilige Verfügung wegen antisozialen Verhaltens gebrochen. Dem Anrufer wurde untersagt, die Notfallnummer 999 zu wählen.

Nur im Notfall 999 wählen

Nur in einem dringenden Notfall ist es dem Briten erlaubt, 999 zu wählen. Jetzt ist der chronische Alkoholiker zu einer siebenmonatigen Haftstrafe verurteilt worden, da er Anfang Oktober wiederholt die Notfallnummer wählte. Sein Anwalt sprach nach Angaben von „Mirror“ diesbezüglich von einer Art Hilferuf. Er leide unter seiner Alkoholsucht.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
In Großbritannien wurde ein Mann zu vier Monaten Gefängnis verurteilt, weil er wiederholt den Notruf wählte und behauptete, Rapstar Nicki Minaj zu sein. mehr
am 10.09.2015 11:13
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Bei der Einsatzleitzentrale der Polizei gingen im Jahr 2011 insgesamt knapp 1,3 Millionen Anrufe ein. Viele der Anrufe sind aber gar keine Notrufe und blockieren so die Leitungen. mehr
am 21.05.2012 12:45
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung