Reifen von Notarztwagen lösen sich bei Einsatzfahrt

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Hamburg ein Unfall, an dem ein Notarztwagen beteiligt war. Zwillingsreifen des Wagens lösten sich während einer Einsatzfahrt und gerieten in den Gegenverkehr. 

Wie die Lübecker Nachrichten berichten, ereignete sich der Vorfall am Donnerstag. Das NAW des DRK war laut der Zeitung mit einer Patientin auf dem Weg in eine Lungenklinik. Kurz vor dem Ziel lösten sich an der Hinterachse Zwillingsreifen und gerieten in den Gegenverkehr. Dort trafen die Reifen den PKW einer Autofahrerin, glücklicherweise blieb die Frau ebenso wie die Insassen im Notarztwagen unverletzt.

Bereits mehrmals gelöste Radmuttern an Einsatzfahrzeugen festgestellt

Dem Bericht der Lübecker Nachrichten zufolge kam das Einsatzfahrzeug auf den Bremsscheiben zum Stehen. Es wird davon ausgegangen, dass die Radmuttern an dem Fahrzeug gelöst wurden. Wie es heißt, sei dies zuletzt in Schleswig-Holstein bzw. Hamburg bereits mindestens zwei Mal vorgekommen (retter.tv berichtete von einem Vorfall in Kiel). Bislang gab es wie durch ein Wunder keine Verletzten. Die Polizei sucht nun fieberhaft nach dem oder den Täter/n. 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
“Fighting City“-Großübung in Berlin
100 angehende Notärzte probten am 26.03.2011 auf dem Übungsgelände der Polizei in Berlin-Ruhleben den Ernstfall. In einem realistisch dargestellten Szenario eines ... mehr
am 26.03.2011 10:18
von Melanie ErbeMann     
Symbolbild Rettungsdienst
In Zweibrücken hat es ein Unbekannter auf die DRK-Autos des Deutschen Roten Kreuzes abgesehen. Seit einigen Tagen lockert er die Radmuttern der Einsatzfahrzeuge, so dass die DRK-Mitarbeiter vor ... mehr
am 07.12.2011 10:25
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung