Rettungshubschrauber „Christoph 26“ verliert Seitentür während Flug bei Westerstede

Westerstede | am 06.04.2014 - 12:32 Uhr | Aufrufe: 9876

Am Freitagabend kam es bei Westerstede zu einem Zwischenfall während des Fluges des ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 26.

Während eines Fluges bei Westerstede gegen 16.15 Uhr hat der Rettungshubschrauber des ADAC „Christoph 26“ die rechte Seitentür verloren, wie nwzonline.de berichtet. Eine defekte Türverriegelung ist vermutlich die Ursache. Der Hubschrauber-Pilot entschied sich auf einer Wiese bei Hollwege zu landen. Die Besatzung machte sich auf die Suche nach der verlorenen Tür.

Motorradstreife der Polizei entdeckt Hubschrauber

Eine Motorradstreife der Polizei kam zufällig an der Unglücksstelle vorbei. Die Hubschrauberbesatzung hätte großes Glück gehabt, dass keine Teile in den Rotor des Helikopters gelangt seien. Einen Patienten hatte der Rettungshubschrauber nicht an Bord. Die Bordelektronik lieferte keinen Hinweis auf den vermuteten Defekt der Türverriegelung. Der ADAC-Hubschrauber konnte seinen Rückflug gegen 19.30 Uhr antreten.

Erfahren Sie hier mehr zum Zwischenfall mit dem Rettungshubschrauber bei Westerstede.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Die Rettungskräfte in Westerstede erreichte am Samstagnachmittag ein Notruf. Eine Fallschirmspringerin, die gerade gesprungen war, wurde vermisst. Sie wurde kurze Zeit später leblos ... mehr
am 24.08.2013 14:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Unfallserie im nördlichen Landkreis Günzburg reißt nicht ab. Nach den schweren Verkehrsunfällen bei Goldbach am vergangenen Freitag und bei Mindelaltheim am Samstag krachte ... mehr
am 23.03.2010 07:46
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung