Rettungskräfte von Mann mit Axt bedroht – Angreifer verschanzt sich

Frauenstetten | am 23.08.2017 - 10:41 Uhr | Aufrufe: 270

Am Dienstag wurde die Polizei alarmiert, als ein 53-jähriger Mann aus Frauenstetten im Landkreis Dillingen seinen Betreuer mit einer Axt bedroht und sich in seinem Haus verschanzt hatte.

Grund hierfür war nach derzeitigem Kenntnisstand, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befand und in ein Krankenhaus gebracht werden sollte. Damit war er jedoch nicht einverstanden und wehrte sich. Auch die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten bedrohte der Mann mit der Axt. Als die Polizeibeamten einen Gegenstand in seiner anderen Hand erkannten, den sie als Schusswaffe einstuften, gab einer der Beamten einen Warnschuss ab.

Spezialkräften gelang Zugriff

Daraufhin verschanzte sich der 53-Jährige allein in seinem Anwesen. Über mehrere Stunden hinweg versuchten speziell geschulte Polizisten, mit dem Mann in Kontakt zu treten. Gegen 17.00 Uhr erfolgte schließlich der Zugriff durch Spezialkräfte ohne Gefährdung der Bevölkerung.

Mann war schwerverletzt

Der 53-Jährige wurde durch die Spezialkräfte schwerverletzt aufgefunden. Die Herkunft und Art der Verletzungen werden nun geprüft. Zum Abtransport und weiteren medizinischen Versorgung des 53-Jährigen wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Dillingen übernommen. Derzeit läuft die Suche nach der vermeintlich geführten Schusswaffe.

Textquelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord
Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Vier Jugendliche verstärken die Floriansjünger
Weiterhin genießt die Freiwillige Feuerwehr bei der Dorfgemeinschaft großes Interesse. Vorsitzender Markus Winkler blickte auf das Jahr 2009 zurück. Die Wehr hat derzeit 37 aktive ... mehr
am 05.02.2010 10:22
von Thorsten Wiese     
In Freiburg verschanzte sich ein 36-Jähriger am Donnerstagabend mit 12 weiteren Personen in einem Schnellimbiss. Am Freitagmorgen konnte er von der Polizei festgenommen werden. mehr
am 25.10.2013 09:29
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung