Rettungswagen-Besatzung stoppt Irrfahrt auf der Autobahn

Österreich | am 19.10.2016 - 10:13 Uhr | Aufrufe: 501

In Österreich verhinderte eine Rettungswagen-Besatzung auf der A6 womöglich ein Unglück, als sie die Irrfahrt eines Autofahrers mutig beendete.

Wie neon.at berichtet, war der Rettungswagen-Besatzung aus Bruck das Fahrzeug auf einer Einsatzfahrt mitten in der Nacht aufgefallen, da es in Schlangenlinien fuhr und sogar mittig auf der Autobahn stehen blieb. Daraufhin alarmierten die Retter sofort die Polizei und versuchten mit Blaulicht und Warnblinkanlage die anderen Verkehrsteilnehmer auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Schließlich stoppte das Fahrzeug in einer Pannenbucht.

Retter sichern Gefahrenbereich ab

Die Rettungswagen-Besatzung sicherte umgehend den Gefahrenbereich ab und kümmerte sich um den offenbar verwirrten Fahrer. Der Rettungswagen-Fahrer nahm dem Mann den Autoschlüssel ab und wartete zusammen mit ihm auf die Polizei. Die beiden anderen Rettungssanitäter setzten daraufhin ihre Einsatzfahrt fort, da der Patient dringend in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Mit ihrem Nagellack wollte eine 54-jährige Frau Mittwochnacht vermutlich Einsatzkräften der Bundespolizei etwas mitteilen. Statt dies mündlich persönlich zu tun, schrieb sie ihre ... mehr
am 31.08.2017 09:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
82-Jähriger liefert eine rekordverdächtige Irrfahrt
Eine rekordverdächtige Irrfahrt lieferte am Sonntag ein 82-jähriger Rentner aus Petershausen (Landkreis Dachau). mehr
am 16.05.2010 13:50
von Stefan StadlmairMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung