Sanitäter legte Steine auf Straße – Gefängnisstrafe

Ein 19-Jähriger ehemaliger Sanitäter wurde am Dienstag zu einer Haftstrafe verurteilt, weil er mehrfach große Steine auf die Straße legte. Vermutlich wollte er Unfälle provozieren, um anschließend helfen zu können.

Wie hessenschau.de berichtet, gab der 19-Jährige zu, im September 2014 mehr als 20 Mal große Steine auf Landstraßen bei Limburg gelegt zu haben. Damals arbeitete der junge Mann als Sanitäter und die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er mit seinen gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr Unfälle provozieren wollte, um anschließend Verletzten helfen zu können. Bereits im März war der ehemalige Sanitäter zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden, hatte aber Berufung eingelegt.

Ehemaliger Sanitäter entschuldigt sich

Doch auch in der zweiten Verhandlung sah das Gericht die Schuld des Angeklagten als erwiesen an und verurteilte ihn zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten. Die Taten des 19-Jährigen hatten mehrere Unfälle verursacht, verletzt wurde glücklicherweise niemand, obwohl die Steine zum Teil hinter Kurven und an nicht einsehbaren Stellen gelegen hatten. Laut hessenschau.de entschuldigte sich der Angeklagte vor Gericht. Er habe nicht über die möglichen Gefahren seiner Taten nachgedacht.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
An einer Unfallstelle bei Derching sicherte eine Rettungsassistentin die Gefahrenstelle ab, als ein Porschefahrer mutwillig auf die junge Frau zufuhr und sie am Knie verletzte. mehr
am 09.08.2014 10:28
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Vier Züge mit Steinen beworfen - Bundespolizei sucht Zeugen
Am 11.05.2010 gegen 18.00 Uhr haben unbekannte Täter zwischen Tornesch und Elmshorn insgesamt vier Züge mit Steinen beworfen. Betroffen waren drei Züge der Deutschen Bahn AG (2 ... mehr
am 11.05.2010 18:00
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung