Schlecht sichtbare Hausnummern führen zu 1000 Toten im Jahr

Mecklenburg-Vorpommern | am 22.09.2015 - 08:54 Uhr | Aufrufe: 614

Notärzte aus Mecklenburg-Vorpommern fordern besser sichtbare Hausnummern. Etwa 1000 Tode könnten durch besser sichtbare Hausnummern verhindert werden.

Andreas Zeuner, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft in Mecklenburg-Vorpommern tätiger Notärzte geht davon aus, dass etwa 1000 tote Patienten verhindert werden könnten, wenn Hausnummern besser sichtbar angebracht wären. Am besten wären demnach beleuchtete Hausnummern.

Rettungsdienst auf der Suche nach dem Einsatzort

Damit dürfte er auf offene Ohren im Rettungsdienst in Deutschland stoßen. Immer wieder müssen Rettungsteams umdrehen und erneut Straßen abfahren, weil die Hausnummern schlecht oder gar nicht einsehbar sind. Auch wenn die Zahl von 1000 Leben vielleicht etwas hoch angesetzt ist, führen schlecht auffindbare Hausnummern immer wieder zu unnötigen und oftmals gefährlichen Zeitverzögerungen.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Gereuth sind im vergangenen Jahr Notärzte oftmals durch die Straßen geirrt. Grund sind die unübersichtlichen Hausnummern. Jetzt soll Abhilfe geschaffen werden. mehr
am 22.03.2013 14:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Vergangenheit und Zukunft treffen beim 6. Deutschen Feuerwehr-Verbandstag des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) aufeinander, wenn sich mehr als 400 Feuerwehr-Führungskräfte und Gäste ... mehr
am 06.11.2009 17:48
von Michi FliegeFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung