Schnell geschalten: Mann in Not findet von selbst zum Rettungsdienst

Zu 130 Rettungsdiensteinsätzen rückten die Rettungswagen der Feuerwehr Bochum in den vergangenen 24 Stunden aus, bei einem dieser Einsätze mussten die Fahrzeuge die Wache aber gar nicht erst verlassen, denn der Notfall kam selbst zur Feuerwache.

Um 17.07 Uhr am Mittwochnachmittag fuhr plötzlich ein privater PKW auf den Hof der Hauptfeuer- und Rettungswache in Werne. In dem Wagen waren zwei Männer, von denen einer über akute Atemprobleme nach einem Sportunfall klagte. Eigentlich sollte die Fahrt mit dem PKW zur Untersuchung in ein Krankenhaus gehen, aber plötzlich verschlechterte sich der Zustand des Mannes akut. Kurzentschlossen steuerten die beiden die nahegelegene Feuerwache an und glücklicherweise stießen sie dort auch gleich auf Kollegen der Feuerwehr. Umgehend kümmerten sich diese um den Mann und alarmierten über die Leitstelle einen Rettungswagen der Wache sowie einen Notarzt. Nur wenige Augenblicke später war dann die erste Versorgung sichergestellt und nach einer eingehenden Untersuchung durch die Notärztin ging es mit dem Rettungswagen weiter in ein Krankenhaus. Der Zustand des Mannes hatte sich bis dahin glücklicherweise deutlich stabilisiert.

Text- und Bildquelle: Feuerwehr Bochum

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Berufsfeuerwehr im Münchner Westend musste per Telefon aushelfen, als in Kassel ein etwa vier Wochen alter Säugling eine schwere Atemkrise erlitt. mehr
am 06.06.2017 10:37
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Tochter, die gegen 17:30 Uhr am Mittwoch, 24.03.2010, nach Hause gekommen war, fand ihren Vater im Garten auf dem Boden liegend. Dieser war bei dem Versuch, die Baumkrone eines Nadelbaumes ... mehr
am 25.03.2010 12:04
von Karl PieterekMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung