So sagt Bayern Gaffern den Kampf an

Da sich die Meldungen über Gaffer, die Einsätze behindert haben, in der letzten Zeit verstärkt häufen, werden nun spezielle Sichtschutzwände getestet.

Laut br.de werden im Zuge des ersten Testlaufs die Autobahnmeistereien Herrieden und Münchberg mit den Barrieren ausgestattet. Bei den Sichtschutzwänden soll es sich um Gitterelemente handeln, die mit blickdichtem Kunststoffgewebe bezogen sind und auf eine Länge von 100 Meter zusammengebaut werden können. Die Vorteile: Sie seien besonders leicht und können im Extremfall von nur einer Person in kürzester Zeit aufgestellt werden. So soll gesichert sein, dass in Zukunft Gaffer komplett vom Unfallort abgeschirmt werden können. Zum Start des Projekts existieren drei Transporter mit den zusammenbaubaren Gitterelementen.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Blaulicht
Zwei Meter sind sie hoch und können bis zu 100 Meter Länge aufgereiht werden – Sichtschutzwände gegen Gaffer. Der Landesverkehrsminister von Nordrhein-Westfalen will diese heute ... mehr
am 24.04.2015 10:29
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Pilotprojekt des Bundes_Augsburg
Informationsgespräch der Augsburger Hilfsorganisationen bei Regierungspräsident Scheufele Derzeit engagieren sich im Raum Augsburg allein bei den Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter Bund, ... mehr
am 18.11.2009 09:47
von retter.tvretter.tv user logo        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung