Südtirol – Nebel behindert Rettungsaktion

Ein deutscher hatte sich in den Südtiroler Bergen den Oberschenkel gebrochen. Eigentlich wäre die Rettung kein Problem gewesen, doch durch den Nebel verzögerte sich die Rettung um einige Zeit.

Gegen 13:30 Uhr war der Notruf eingegangen. Ein Mann aus Ingolstadt hatte sich am Hirzer in Südtirol den Oberschenkel gebrochen und konnte nicht mehr selbstständig absteigen. Da in der Höhe bei knapp 3000 Metern zur Zeit des Unfalls jedoch starker Nebel herrschte, konnte keine einfache Rettung durch den Hubschrauber erfolgen.

Pelikan 1 befördert Rettungstrupp

Der Hubschrauber Pelikan 1 beförderte stattdessen 14 Mann der Bergrettung Meran an die Nebelgrenze, von wo sie den Aufstieg zu Fuß fortsetzten. Nach einer Erstversorgung wurde der Mann abgeseilt und teilweise getragen, bis er an der Nebelgrenze schließlich vom Rettungshubschrauber aufgenommen werden konnte. Insgesamt dauerte der Einsatz so vier Stunden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das 6. Internationale Feuerwehrhelm Sammler Treffen findet vom 7. bis zum 9. Mai in Gais, Südtirol statt. mehr
am 07.05.2010 10:00
von Martina PetzFrau
Bergwacht_Oberstdorf
Immer wieder hat Philipp Menzenbach die Erstversorgung eines verletzten Skifahrers in Trockenkursen geübt. Als Bergwachtanwärter müssen die notfallmedizinischen Griffe sitzen. Doch so ... mehr
am 20.01.2010 10:24
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung