Testfahrten mit Raupen-Rettungsfahrzeugen im Büsumer Watt

Büsum | am 27.10.2011 - 11:31 Uhr | Aufrufe: 2160

Der allgemeine Rettungsdienst soll an einer öffentlichen Straße in gut 90% aller Fälle nach einer Viertelstunde eintreffen. Ein Verletzter kann sich im Watt mehrere Kilometer von einer Straße entfernt auf unbefestigtem Boden befinden. Aktuell bewegen sich die Rettungskräfte zu Fuß im Watt.

Raupenrettungsfahrzeug.jpgDie GGLW schafft und fördert alle Einrichtungen und Maßnahmen, die der Rettung aus dem deutschen Watt dienen.

Am Samstag, den 22.10.2011 fand in Büsum die Testfahrten mit drei verschiedenen Fahrzeug-Konzepten im Watt statt. Gegen 15:00 Uhr trafen die Test- und Begleitfahrzeuge mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst am Strand auf Höhe des Leuchtturms zusammen. Neben Informationen zur aktuellen Rettungssituation wurde die Fahrzeugkonzepte erläutert. Anschließend fand die Testfahrt statt.

Für die Anschaffung der Fahrzeuge stehen keine öffentlichen Mittel zur Verfügung, weil die o.g. Vorschriften für den Rettungsdienst erfüllt werden. Deshalb ist privates Engagement erforderlich.

Die Anschaffungskosten der Spezial-Fahrzeuge beginnen bei ca. 17.000 €uro. Eine Flugstunde mit dem Rettungshubschrauber liegt in der gleichen Größenordnung.

Über die GGLW

Die GGLW wurde im Mai 2010 gegründet, nachdem bekannt wurde, dass aufgrund der räumlichen Ausdehnung der Wattgebiete und der Bodenbeschaffenheit die bisher beteiligten Rettungskräfte an ihre Grenzen stossen. Sie schafft und fördert alle Einrichtungen und Maßnahmen, die der Rettung aus dem deutschen Watt dienen. Die Finanzierung erfolgt über Spenden, Fördermitglieder und Werbung auf Rettungseinrichtungen- und fahrzeugen.

Quelle: GGLW - Gemeinnützige Gesellschaft zur Lebensrettung im Watt

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Fahrgastschiff im Watt bei Amrum festgekommen: Seenotretter bergen Passagiere ab
Erneut ist ein Fahrgastschiff in den Wattengebieten der Nordsee bei ablaufendem Wasser festgekommen. 59 Passagiere wurden von zwei Einheiten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung ... mehr
am 02.09.2011 18:33
von Melanie ErbeMann     
Einer oder mehrere Löschzüge sind das taktische Herz einer Feuerwehr. Per Definition fahren 22 Kameraden in beziehungsweise auf einem Löschzug. mehr
am 03.04.2012 16:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung