Tirol: Bergretter bei Suchaktion von Lawine verschüttet

In Tirol wurde ein Tourengeher von einer Lawine verschüttet. Bei der Suche wurde auch ein Bergretter vom Schnee begraben.

Am frühen Dienstagabend meldeten sich Angehörige bei der Polizei und berichteten von einem 61-Jährigen, der von einer Skitour in Hochfügen nicht nach Hause gekommen war. Sofort wurde eine Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Kaltenbach, der Bergrettung Zell am Ziller, der Bergrettung Jenbach, Lawinensuchhunden, Alpinpolizisten, der Feuerwehr Fügen und eines Polizeihubschraubers eingeleitet.

Bergretter wird verschüttet

 Im Zuge der Suchaktion ging ein weiteres Schneebrett ab, welches einen Bergretter verschüttete. Der Mann konnte von seinen Kameraden unverletzt geborgen werden.
Der gesuchte 61-jährige konnte von Alpinpolizisten in einem Lawinenkegel geortet, jedoch nur noch tot geborgen werden.

Quelle: Landespolizeidirektion Tirol

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Nach dem tragischen Tod eines zwölfjährigen Jungen, der in Bayern in einer Sandgrube verschüttet wurde, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung. mehr
am 03.08.2009 12:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Ein Snowboarder ist im Skigebiet der Fellhornbahn in Oberstdorf tödlich verunglückt. mehr
am 03.02.2010 10:22
von Melanie ErbeMann
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung