Kurioser Einsatz: Fahrzeuginsassen waren bereits vor Unfall leblos

Landsberg | am 27.05.2016 - 10:16 Uhr | Aufrufe: 4388

Am Mittwochnachmittag ging bei der Integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck ein Notruf ein, der einen sehr kuriosen Einsatz nach sich zog. Denn die vier verletzten Personen, die gemeldet wurden, waren bereits völlig leblos – und das schon vor dem Unfall.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtete, ging der Notruf von der Rettungszentrale von BMW aus. Denn die neuen Fahrzeugmodelle haben das sogenannte „E-Call-System“ integriert, das selbständig Hilfe anfordern könne. Am Mittwoch wurde deshalb ein Unfall gemeldet, bei dem vier Personen auf der Otto-Lilienthal-Straße in Landsberg zu Schaden gekommen seien und deshalb nicht mehr ansprechbar wären.

Großeinsatz wird ausgelöst

Daraufhin löste die Leitstelle in Fürstenfeldbruck einen Einsatz aus, in dem die Feuerwehr Landsberg mit drei Fahrzeugen und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und einem Einsatzleiter ausrückten. Die Polizei schickte außerdem noch einen Streifenwagen zum angeblichen Unfallort.

Crash-Test-Dummies bereits vor Unfall „leblos“

Hier wurde dann auch der Grund für die nicht ansprechbaren und zu Schaden gekommenen Personen im Fahrzeug geklärt: Tatsächlich waren ein BMW X1 und ein Klein-SUV frontal zusammengestoßen – allerdings auf dem Testgelände des ADAC. Denn es handelte sich bei dem Unfall um eine Übung, bei der natürlich auch keine Menschen im Fahrzeug gesessen hatten, sondern Crash-Test-Dummies. Somit war die Einsatzfahrt völlig umsonst gewesen.

Positiver Nebeneffekt: Rettungssysteme funktionieren einwandfrei

Einen positiven Nebeneffekt hatte dieser Einsatz aber dennoch: Denn obwohl die ADAC-Versuchsingenieure eigentlich in der Rettungszentrale von BMW Bescheid geben, wenn solche Übungen stattfinden, damit einem möglichen Notruf dieses Fahrzeuges keine Beachtung geschenkt wird, weiß man nun, dass die integrierten Sicherheits- und Rettungssysteme definitiv einwandfrei funktionieren.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wie feiern eigentlich Crashtest Dummies Weihnachten? Mit ganz viel Geschwindigkeit und Experimentierfreunde! mehr
am 01.12.2017 09:22
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mussten am Abend des 8. März 2010 einen 29-jährigen Fahrer aus seinem 420 PS starken BMW M3 befreien. Er war, nachdem er gegen einen ... mehr
am 08.03.2010 21:45
von Michael FliegeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung