Neuheit: Fahrradhelm setzt automatischen Notruf ab

China/Deutschland | am 20.08.2015 - 09:43 Uhr | Aufrufe: 618

Aus China erreicht uns wieder der neueste Trend: Ein Fahrradhelm, der bei einem Sturz oder Unfall automatisch einen Notruf absetzt. Im Internet kommt der Helm schon mal sehr gut an.

Das chinesische Startup-Unternehmen Livall Riding wirbt derzeit mit einer ganz besonderen Neuheit: Ein Fahrradhelm der auf Knopfdruck blickt und leuchtet und im Notfall sogar eine eigens hinterlegte Notrufnummer wählt. Verbunden ist der Helm mit dem eigenen Smartphone. Über dieses kann man die LED-Leuchten am Helm aktivieren und so in der Dunkelheit auf sich aufmerksam machen. Laut Onlineportal wired.de besitzt der Helm auch einen Erschütterungssensor. Wird dieser ausgelöst, ruft das verbundene Smartphone automatisch eine hinterlegte Nummer an.

Das Video zeigt den innovativen Helm und seine Funktionen:

 

Video und Bild: Livall/youtube

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Immer noch wüten in weiten Teilen der USA verheerende Waldbrände. retter.tv berichtete bereits über mehrere tote Feuerwehrmänner, die bei den Löscharbeiten ums Leben gekommen ... mehr
am 02.09.2015 12:05
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Eine Studie zeigt: Das Ansehen von Feuerwehrmänner ist nicht nur extrem hoch, sondern hält sich im Vergleich zu anderen Berufsgruppen seit Jahren auf einem hohen Niveau. mehr
am 08.09.2015 11:03
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung