Tragischer Unfall: Jäger schießt auf Paar im Maisfeld

Ein tragischer Jagdunfall ereignete sich am Mittwochabend in Tietzow bei Nauen in Brandenburg. Ein Jäger vermutete in einem Maisfeld ein Tier, tatsächlich handelte es sich aber um Menschen.

Am Mittwochabend kam es in Brandenburg zu einem verheerenden Unfall: Ein 30-jähriger Jäger saß auf seinem Hochsitz und wollte jagt auf Wild machen. Als er Geräusche im Maisfeld hörte, dachte er an ein Wildschwein und feuerte einen Schuss ab. Statt eines Tieres hatte der Jäger laut Tagesspiegel jedoch 2 Menschen mit dem Projektil getroffen. Sofort alarmierte der Schütze den Rettungsdienst. Beim Eintreffen konnte dieser jedoch nur noch den Tod feststellen. Die ebenfalls verletzte Frau wurde in eine Klinik gebracht.

2014: 4 tödliche Jagdunfälle

Für sie besteht keine Lebensgefahr, zum Tathergang konnte sie noch nicht befragt werden. Der Schütze hatte einen gültigen Jagdschein, die Staatsanwalt ermittelt aber trotzdem aufgrund des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Wie der Jagdverband erklärte, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unbeteiligter bei der Jagd zu Schaden kommt, in der Regel äußerst gering. 2014 habe es in ganz Deutschland vier tödliche Jagdunfälle gegeben – stets sei ein unmittelbar an der Jagd Beteiligter betroffen gewesen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem Jagdunfall trifft eine Kugel eine Frau, die kommt jedoch mit viel Glück davon, denn ihr BH hält das Geschoss auf. mehr
am 08.08.2015 09:22
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blaulicht
Polizei und Feuerwehr in Köln hatten gestern gleich zwei recht kuriose Einsätze. Gleich am Morgen wurde ein Betrunkener geweckt, der an einer roten Ampel eingeschlafen war und am Nachmittag ... mehr
am 14.12.2013 07:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung