Der Einstellungstest bei der Landespolizei

Deutschland | am 13.06.2012 - 14:28 Uhr | Aufrufe: 288

Als Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung oder dem Studium bei der Landespolizei wird ein mehrtägiger Test gefordert. Die erfolgreiche Absolvierung des Einstellungstestes ist für eine Einstellung erforderlich. Die Ausführung ist dabei  von Land zu Land unterschiedlich, ebenso wie die Ausbildungsanforderungen und Studienanforderungen.

Der Einstellungstest bei der LandespolizeiPrüfungsumfang

Mittlerer Polizeivollzugsdienst:

- schriftliche Prüfung: Sprachtest und Grundfähigkeitstest
- mündliche Prüfung: Auswahlgespräch
- Gruppenaufgabe
- Sportprüfung
- ärztliche Untersuchung durch den Polizeiarzt
- Prüfungsdauer: zwei Tage

 

Gehobener Polizeivollzugsdienst:

- Auswahlprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst beim Landespersonalausschuss
- mündliche Prüfung: Auswahlgespräch
- Gruppenaufgabe
- Sportprüfung
- ärztliche Untersuchung durch den Polizeiarzt
- Prüfungsdauer: ein Tag

 

Prüfungsinhalte

•    Sprachtest:
Überprüfung der Sprachbeherrschung (Rechtschreibung, Wortverständnis, Sprachgefühl, Grammatik; Aufgabentypen:
Lückendiktat, Multiple‑Choice, Freitext); ca. 90 Min. am Computer

•    Grundfähigkeitstest: Überprüfung der Bearbeitungsgeschwindigkeit, Verarbeitungskapazität und Gedächtnisleistung (mit Texten, Zahlen, Formen und Figuren); ca. 50 Min. am Computer

•    Gruppenaufgabe:
Überprüfung von kommunikativen Fähigkeiten und Kooperationsvermögen, mit insgesamt vier bis acht Teilnehmern; eine Aufgabe soll in der Gruppe diskutiert und gelöst werden; ca. 45 Min.

•    Auswahlgespräch:
Persönliche Vorstellung sowie Überprüfung von sozialer Kompetenz, Belastbarkeit und Leistungsmotivation; strukturiertes Interview; ca. 45 Min.

•    Ärztliche Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit

•    Sporttest bestehend aus:

Sit-up:
Überprüfung der Kraftausdauer der Bauchmuskulatur
Vorbereitung: Bauchmuskeltraining, z.B. Sit-ups in Rückenlage

Springen über Kleinbank:
Überprüfung der Sprungkraftausdauer der Beinmuskulatur, Bewegungsschnelligkeit sowie Koordination
Vorbereitung: Sprungtraining, Wedelsprünge, Skigymnastik

Bankdrücken:
Überprüfung der Kraftausdauer der Arm-, Brust- und Schultermuskulatur
Vorbereitung: Bankdrücken, Liegestützübungen

Pendellauf:
Überprüfung von Schnelligkeitsausdauer, Koordination und Beweglichkeit
Vorbereitung: kurze Sprints, Pendellauf mit Wechsel der Sprungseile

Cooper-Test:
Überprüfung der Ausdauerleistungsfähigkeit. Für die Notengebung zählen nur vollständig gelaufene Runden.
Vorbereitung: zügiges Laufen, Laufen auf Ausdauer

Schwimmen:
Überprüfung der Schwimmtauglichkeit
Vorbereitung: Training von Schwimmtechnik und Kondition

 

Die Prüfung ist nicht bestanden, wenn:

  • der Prüfling unentschuldigt nicht zur Prüfung erscheint,
  • im Sprachtest, im Grundfähigkeitstest, in der mündlichen Prüfung, in der Gruppenaufgabe oder in der Sportprüfung eine schlechtere Note als 4,5 erzielt wird,
  • der Nachweis der Schwimmtauglichkeit nicht erbracht ist,
  • in zwei oder mehr der Sportübungen die Note 6 erteilt wird oder
  • in drei oder mehr der Sportübungen die Note 5 oder schlechter erteilt wird.


Die gesamte Prüfung oder ein Teil der Prüfung kann derzeit zweimalwiederholt werden. Über die genauen Modalitäten informiert die Einstellungsberatung.

 

Bildquelle: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Berufliche Einsatzbereiche bei der Landespolizei
Das Berufsangebot der Polizei der Bundesländer ist breit gefächert und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Einsatzbereichen mit interessanten Aufgabenfeldern. Der Beruf gibt somit viele ... mehr
Polizeiausbildung_Einstellungsberatung
Ganz in Ihrer Nähe stehen Ihnen Ihre persönlichen Einstellungsberater zur Verfügung, die Sie über alle Details zum Beruf der Polizistin/des Polizisten, Ausbildung, ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Jetzt bewerben#für den Beruf des Polizisten
Als Polizist ist kein Tag wie der Andere. Mit Blaulicht und Sirene quer durch die Stadt: sie wissen nicht, was sie diesesmal erwartet. Ständig erleben sie Neues und helfen Ihren Mitmenschen. mehr
am 13.06.2012 13:24
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein nicht alltägliches Projekt führt die Lebenshilfe e. V. Münster mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Münster, der Bundespolizeiinspektion Münster sowie der ... mehr
am 18.03.2010 07:44
von Andrea Friedl     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung