Einstellungsverfahren und Einstellungskriterien bei der Landespolizei

Deutschland | am 13.06.2012 - 14:18 Uhr | Aufrufe: 319

Als Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung oder dem Studium wird ein mehrtägiger Test gefordert. Die erfolgreiche Absolvierung des Einstellungstestes der Polizei ist für eine Einstellung unumgänglich. Die Ausführung ist dabei von Land zu Land unterschiedlich dies gilt ebenfalls für die Ausbildungsanforderungen und Studienanforderungen.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen
(gelten für den mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst)

 - deutsche Staatsangehörigkeit (Ausnahmen möglich)
 - Mindestgröße 165 cm (160 cm bei Frauen)
 - Alter 17-25 Jahre (am Einstellungstag),Ausnahmen nur bei Höchstaltersgrenze möglich
- gesundheitliche Eignung
- nicht im Konflikt mit dem Gesetz
- nicht in finanziellen Schwierigkeiten
- erfolgreiche Einstellungsprüfung
- Soziale Kompetenz
- Flexibilität und Mobilität
- Geistige und körperliche Fitness
- Demokratieverständnis
- Physische und psychische Belastbarkeit
- Teamfähigkeit
- Zivilcourage
- Entscheidungsvermögen
- Positives Erscheinungsbild
- Kommunikationsfähigkeit

In der Regel dauert das Testverfahren zwischen 2 und 4 Tagen: In folgenden Bereichen werden die Bewerber dabei geprüft:

- Intelligenztest, Fähigkeitstest, Allgemeinwissenstest, Test der Konzentrationsfähigkeit

- Kenntnis der deutschen und teilweise der englischen Sprache

- Gruppengespräch, Interview, Kurzreferat, medizinische Untersuchung zur Feststellung der körperlichen Tauglichkeit durch einen Polizeiarzt

- Sportprüfung in verschiedenen Disziplinen

Die Tests sind dabei mit unterschiedlichen Schwerpunkten und in verschiedenen Zusammensetzungen zu absolvieren. Die Ausgestaltung liegt alleine bei  der einstellenden Polizei. Die Voraussetzungen für den gehobenen Dienst sind dabei naturgemäß anspruchsvoller.

Vorraussetzungen für die Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst


Neben dem Einstellungstest wird an schulischen Voraussetzungen für die Ausbildung (mittlerer Dienst) eine abgeschlossene Mittlere Reife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung (mit vorangegangenem (qualifizierenden) Hauptschulabschluss) verlangt, für das Studium (gehobener Dienst) mindestens die Fachhochschulreife. Außerdem muss der Bewerber ein gewisses Mindestalter (meist 16 oder 17 Jahre) haben und darf ein Höchstalter (zwischen 24 und 31 Jahren) nicht überschreiten. Eine Körpergröße von 160 cm für Frauen und 165 cm für Männer ist ebenso erforderlich wie die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Staates. Zudem darf der Bewerber nicht vorbestraft sein und muss in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben sowie einen guten Ruf besitzen. Außerdem muss bis zum Ende der Ausbildung oder des Studiums auf eigene Kosten die Fahrerlaubnis der Klasse B erworben werden, sofern noch nicht vorhanden.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Der Einstellungstest bei der Landespolizei
Als Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung oder dem Studium bei der Landespolizei wird ein mehrtägiger Test gefordert. Die erfolgreiche Absolvierung des Einstellungstestes ist ... mehr
Berufliche Einsatzbereiche bei der Landespolizei
Das Berufsangebot der Polizei der Bundesländer ist breit gefächert und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Einsatzbereichen mit interessanten Aufgabenfeldern. Der Beruf gibt somit viele ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Jetzt bewerben#für den Beruf des Polizisten
Als Polizist ist kein Tag wie der Andere. Mit Blaulicht und Sirene quer durch die Stadt: sie wissen nicht, was sie diesesmal erwartet. Ständig erleben sie Neues und helfen Ihren Mitmenschen. mehr
am 13.06.2012 13:24
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein nicht alltägliches Projekt führt die Lebenshilfe e. V. Münster mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Münster, der Bundespolizeiinspektion Münster sowie der ... mehr
am 18.03.2010 07:44
von Andrea Friedl     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung