AG FReDi zum ersten Mal auf der RETTmobil 2012

Mit einem eigenen Stand in Halle 7 präsentiert sich die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDi) zum ersten Mal auf der 12. RETTmobil in Fulda. Dort informiert die AG FReDi über die Arbeit der Feuerwehren, insbesondere im Rettungsdienst.

AG FReDi zum ersten Mal auf der RETTmobil 2012Die AG FReDi wird auf der Messe im Bereich der Fortbildungen einen Block zum Thema „Sonderleistungen im Rettungsdienst“ gestalten. Behandelt werden die notwendigen Voraussetzungen und den Transport von übergewichtigen Patienten, sowie die besonderen Gefahren bei einem Infektionstransport. Das „Stroke-Einsatz-Mobil“ (STEMO) für die mobile Schlaganfallversorgung der Berliner Feuerwehr wird Thema des dritten Vortrags sein.

Auf dem neu eingerichteten Messe-Forum werden täglich weitere rettungsdienstliche Themen, wie zum Beispiel „Rettungsassistent bei der Feuerwehr – extrem vielseitig?!“ und „Die ersten fünf Minuten bei einem Großeinsatz“ behandelt.

Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Vergabe rettungsdienstlicher Leistungen“ findet im Anschluss an die Eröffnung statt und auch dort wird ein hochrangiger Vertreter der Feuerwehren anwesend ein.

Berufsfeuerwehrmann und Rettungssanitäter

Momentan gibt es in Deutschland 105 Berufsfeuerwehren. Die meisten sind dabei auch im Rettungsdienst tätig. Jedes Jahr werden 800 Rettungsassistenten und 900 Rettungssanitäter ausgebildet, wobei jeder hauptberufliche Feuerwehrmann auch zum Rettungssanitäter ausgebildet, sogar jeder zweite zum Rettungsassistenten.

Ziel: Präsentation des Rettungsdienstes in der Feuerwehr

Ziel der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FreDi) ist die Präsentation des Rettungsdienstes in der Feuerwehr. Die AG FreDi ist organisatorisch über den Arbeitskreis Rettungsdienst (AK-R) an die Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF Bund) angeschlossen. Die AGBF Bund ist wiederum der Zusammenschluss aller Berufsfeuerwehren und eine sich selbst tragende Vereinigung im Deutschen Städtetag (DST).

Erfahrungsaustausch und Grundsätze pflegen

Erfahrungsaustausch pflegen, Koordination in wichtigen Fragen der Feuerwehren sowie die Grundsätze und Empfehlungen im Bereich des Feuerwehrwesens, des Rettungsdienstes, der Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr auf dem Gebiet des Umweltschutzes zu entwickeln – das sind die Aufgaben und Ziele der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF Bund).
Diese Aufgaben werden im Bereich des Rettungsdienstes vom Arbeitskreis Rettungsdienst (AK-R) wahrgenommen. Die Präsentation der Arbeit auf Messen und Kongressen übernimmt die AG FReDi, zu welcher Vertreter der Feuerwehren München, Lübeck, Kassel, Köln, Hannover, Hamburg, Frankfurt a.M., Essen und Berlin gehören.

Weitere Informationen zur 12. RETTmobil in Fulda finden Sie unter www.rettmobil.org

Weitere Beiträge:
Die RETTmobil 2011 – eine grandiose Erfolgsbilanz!
Schon vor Beginn der 12. RETTmobil in Fulda können sich die Veranstalter über Rekorde freuen: Über 400 Aussteller aus 18 Nationen in 17 Hallen und ein großes Freigelände ... mehr
Fulda liegt zwar nicht am Meer. Und das, was auf dem italienischen Luxusliner Costa Concordia einen Traum zum Alptraum werden ließ, ist sehr weit weg. Dennoch zeigt uns gerade dieses ... mehr
DFVlogo
Schirmherrschaft, Gemeinschaftsstand und Infomobil: Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) engagiert sich bei der 12. RETTmobil vom 9. bis 11. Mai 2012 im hessischen Fulda. Hans-Peter Kröger, ... mehr
Die RETTmobil 2011 – eine grandiose Erfolgsbilanz!
Das Dutzend ist voll, denn dieses Jahr findet die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität - RETTmobil 2012 - bereits zum 12. Mal statt. Natürlich ist auch retter.tv vom ... mehr
RETTmobil-Talk: Sinnhaftigkeit und Nutzen von Spezialfahrzeugen im Rettungsdienst
Die Vorbereitungen zur 12. RETTmobil, der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, welche vom 9.-11. Mai 2012 in Fulda stattfinden wird, laufen auf Hochtouren. Nun stehen auch ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  • AG FReDi zum ersten Mal auf der RETTmobil 2012
  •  

    Fachpressetag Rettmobil 2012_FReDi

Das könnte Sie auch interessieren
Auf der diesjährigen RETTmobil werden angehende Notfallsanitäter in Interviews von ihren Erfahrungen berichten und interessierten Messebesuchern Rede und Antwort stehen. mehr
am 26.04.2017 11:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Bundeskongress_Netzwerk Feuerwehrfrauen
Im Jahr 2008 trat eine Arbeitsgruppe der Deutschen Städtetages aus Mitgliedern der AGBF und von Gleichstellungsstellen und des Netzwerk Feuerwehfrauen zusammen, um die Frage zu beantworten: ... mehr
am 11.10.2011 09:33
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung