Die Eröffnung der 12. RETTmobil in Fulda

Die RETTmobil hat heute zum zwölften Mal in Fulda ihre Tore geöffnet und schon jetzt ist klar, dass die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität wieder Rekorde brechen wird. Bei schlechtem, windigen Wetter wurde die Messe unter den Ansprachen zahlreicher Ehrengäste feierlich eröffnet.

Die Eröffnung der 12. RETTmobil in Fulda

226 Bilder
Die regionale und nationale Presse hatte sich mit zahlreichen Kameras und Fotoapparaten um die orangefarbene Bühne versammelt, als der erste Redner um 10 Uhr die Bühne betrat.

Die Geschichte der RETTmobil in Fulda

Die Begrüßung der Presse und Ehrengäste der RETTmobil hat Manfred Hommel, der Vorsitzende der Interessensgemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen e.V. übernommen. In seiner Rede erinnerte er an die Anfänge der RETTmobil. Auf der ersten Messe hatten 60 Aussteller insgesamt rund 3200 Besucher auf die Messe nach Fulda gelockt. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Aussteller auf über 420 erhöht und in diesem Jahr wird mit rund 20.000 Besuchern aus aller Welt gerechnet. Seit Anbeginn der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, ist der Austragungsort die Messe Galerie in Fulda. Doch auf die Besucher warten hier keine durchdesignten, klimatisierten Messehallen sondern große Zelte und jede Menge Freigelände. Gerade dieses Ambiente hält der erste Redner Manfred Hommel für eines der Erfolgsrezepte der RETTmobil: „ Retten, Bergen, Schützen findet nicht unter Glitzer und Glamour statt sondern bei jeder Witterung, die Zelte und Hallen auf dem Gelände spiegeln genau das wider. Dieses unbürokratische macht unter anderem das Konzept der Messe aus“. Zum Abschluss seiner Rede gibt sich Manfred Hommel besonders stolz: „Es gibt weltweit nichts vergleichbares!“ Nach der Begrüßung geht das Wort an Petra Müller-Knepper, die Staatssekretärin im Hessischen Staatsministerium.

RETTmobil 2012 Eröffnung und Übersicht_DSC_0805.... (ID: 51825)

 

Die RETTmobil in Fulda wird das Mekka des Rettungsdienstes sein

Die Politikerin zeigte sich beeindruckt von der Leistung, die die Organisatoren der RETTmobil in Fulda in den vergangenen Jahren immer wieder vollbracht haben. Sie fasste die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität mit folgenden Worten zusammen: „Eine eindrucksvolle Leistungsschau, ein Publikumsmagnet, eine Erfolgsgeschichte.“ Sie zeigte sich stolz, dass die RETTmobil in Hessen bereits zum 12. Mal stattfindet und mit jedem Jahr internationalere Gäste angezogen hat. Sie zeigte sich überzeugt, denn nach den Worten der Staatssekretärin wird Fulda „in den nächsten drei Tagen das Mella des Rettungsdienstes“ sein. Die Staatssekretärin übergab anschließend das Wort an Fuldas Oberbürgermeister Gerhard Möller. Der Oberbürgermeister betonte, dass es Fulda wichtig ist, auch in den nächsten Jahren der Austragungsort der RETTmobil zu bleiben. Die Stadt habe auch in diesem Jahr wieder investiert um einen Teil zum Erfolg der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität beizutragen. Für die zahlreichen Besucher wurden Grünflächen rund um die Messe mit Zufahrtswegen versehen um weitere kostenlose Parkplätze für die Messebesucher zur Verfügung stellen zu können. Im Anschluss trat der Schirmherr der RETTmobil ans Rednerpult. Hans-Peter Kröger, der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes.

RETTmobil 2012 Eröffnung und Übersicht_DSC_0886.... (ID: 51840)

DFV feiert Premiere auf der RETTmobil

Zu Beginn seiner Rede freute sich Hans-Peter Kröger, dass der Deutsche Feuerwehrverband in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität vertreten ist. Hans-Peter Kröger erinnerte in seinem Grußwort an die wichtige Rolle, die die Feuerwehr auch im Rettungsdienst einnimmt. Er betonte, dass in Deutschland 80 Prozent der Feuerwehrleute zusätzlich Rettungsdienstlich ausgebildet seien. Immerhin ein Drittel der Rettungsdienstleistungen würden von der Feuerwehr übernommen. Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes fasste diese Zahlen in einem einfachen Satz zusammen: „ Feuerwehren sind im Rettungsdienst zuhause“ und „ein kleiner Feuerwehranteil steht der RETTmobil immer wieder gut zu Gesicht.“ Zum Ende betonte Hans-Peter Kröger, dass auf den Rettungsdienst in den kommenden Jahren große Aufgaben zukommen werden denn der demographische Wandel wird zur Ursache haben, dass Rettungsdienste immer häufiger benötigt werden. Nach seinem Grußwort übergab der Prasident der Deutschen Feuerwehrverbandes das Mikrofon an Prof. Dr. Peter Sefrin, den wissenschaftlichen Leiter der RETTmobil in Fulda.

 


Workshops und Vorträge auf der RETTmobil in Fulda

Als wissenschaftlicher Leiter der RETTmobil in Fulda kümmert sich Prof. Sefrin um die Organisation und die Zusammenstellung der Workshops und Vorträge im Rahmen der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität. Das abwechslungsreiche und hochkarätige Fortbildungsprogramm, bietet allen Gästen die Möglichkeit den Messebesuch mit einer fachlichen Fortbildung auf höchstem Niveau zu verbinden. Gerade dies ist für den wissenschaftlichen Leiter der RETTmobil ein wichtiger Teil der Messe: „Der Rettungsdienst ist keine reine Transportleistung mehr sondern eine medizinische Leistung“. Die Vorträge und Workshops auf der RETTmobil sollen genau dort ansetzen und den Besuchern eine Möglichkeit geben ihre persönlichen Fähigkeiten zu verbessern. Über die Schwierigkeiten und die Geschichte des Rettungsdienstes sprach anschließend auch Wolfram Rohleder, der Vorstand der Johanniter.

Der Rettungsdienst im Zentrum der RETTmobil

Die Johanniter feiern in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Das nahm der Vorstand der Johanniter zum Anlass um auf die Entwicklung des Rettungsdienstes in dieser Zeit zurückzublicken. Wolfram Rohleder erinnerte an die Zeit, als Rettungswagen noch in Privathaushalten stationiert waren und Rettungswachen gerade in ländlichen Gebieten eine Seltenheit darstellten. Er erinnerte auch daran, dass eine präklinische Versorgung im Rettungsdienst nicht immer so selbstverständlich wie heute war. Sein Streifzug durch die Geschichte endete mit der heute allgegenwärtigen Diskussion um die Vergaberechte im Rettungsdienst. In seinen letzten Sätzen mahnte der Vorstand der Johanniter: „Der Preiswettbewerb im Rettungsdienst darf nicht auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen werden.“

Die RETTmobil in der schönsten Stadt Hessens

Die abschließenden Worte der Eröffnung der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität übernahm Dieter Udolph, der Geschäftsführer der Messe Fulda GmbH. Er zeigte sich stolz, dass die Messe in Fulda stattfindet, denn Fulda sei immerhin zu der schönsten Stadt Hessens gewählt worden. Sichtlich mit Stolz erfüllte ihn ebenfalls die Tatsache, dass die RETTmobil auch in den kommenden Jahren sicher weiterhin in Fulda stattfinden wird.

RETTmobil 2012 Eröffnung und Übersicht_DSC_0956.... (ID: 51643)RETTmobil 2012 Eröffnung und Übersicht_DSC_1163.... (ID: 51792)

Weitere interessante Inhalte zur RETTmobil 2012 mit vielen Bildern und Videos finden Sie auf der retter.tv-RETTmobil-Sonderseite.

Weitere Beiträge:
Der DFV auf der Rettmobil 2011 in Fulda
Vom 09.-11. Mai findet in Fulda die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität, die RETTmobil 2012, statt. Neben zahlreichen Workshops und Fortbildungen wird den Besuchern auch in ... mehr
Nach Krisenjahren voll ausgebucht: RETTmobil 2001 offiziell eröffnet
Ein Highlight auf der RETTmobil 2012 wird auch dieses Jahr wieder der Offroad-Bereich auf dem Freigelände sein. Der Parcour wurde erheblich ausgeweitet und insgesamt 12 Spezialfahrzeuge von ... mehr
Rettmobil 2012
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) nimmt auch in diesem Jahr an der 12. RETTmobil, der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, in ... mehr
Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  • RETTmobil 2012 Eröffnung und Übersicht
  •  

    Workshops und Fortbildungen auf der 12. RETTmobil in Fulda

Das könnte Sie auch interessieren
Kinder-und Jugendheim Ramersdorf
Am 29. Oktober eröffnet das Kinder- und Jugendhaus der Johanniter im Münchner Stadtteil Ramersdorf offiziell. Zur feierlichen Eröffnung werden Christine Strobl, zweite Bürgermeisterin von München, ... mehr
am 29.10.2009 11:00
von retter.tvretter.tv user logo        
DFVlogo
Schirmherrschaft, Gemeinschaftsstand und Infomobil: Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) engagiert sich bei der 12. RETTmobil vom 9. bis 11. Mai 2012 im hessischen Fulda. Hans-Peter Kröger, ... mehr
am 24.02.2012 08:18
von Deutscher FeuerwehrverbandDFVlogo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung