<<   Seite 1 von 3 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Bereits 83 Todesopfer forderte der Ausbruch der gefährlichen Krankheit. Das Virus breitet sich, laut der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, weiter aus und sei schwer zu kontrollieren.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Mehrere hundert Personen, die mit HIV/Aids leben, haben zu Beginn des EU-Indien-Gipfels in Neu-Delhi gegen Bestimmungen des geplanten Freihandelsabkommens demonstriert. Auch Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen beteiligten sich an dem Protest, um vor den ernsten Folgen des Abkommens für den Zugang zu bezahlbaren Medikamenten in ärmeren Ländern zu warnen. Der internationale Präsident von Ärzte ohne Grenzen Unni Karunakara forderte in einem offenen Brief den indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh auf, Vorschläge der EU nicht zu akzeptieren, die die Produktion von Nachahmermedikamenten in Indien behindern würden.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Nach der Ermordung zweier Mitarbeiter Ende Dezember 2011 in Mogadischu sieht sich die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen gezwungen, alle Aktivitäten im Bezirk Hodan in der somalischen Hauptstadt zu beenden. Unter anderem werden zwei Einrichtungen mit je 120 Betten zur Behandlung von mangelernährten Kindern sowie von Masern- und Cholerapatienten geschlossen. Die Mitarbeiter Philippe Havet und Dr. Karel Keiluhu waren am 29. Dezember 2011 in Mogadischu erschossen worden.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Zwölf Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen sind nach dem schweren Gewaltausbruch zwischen verschiedenen Volksgruppen in die Stadt Pibor im Bundesstaat Jonglei zurückgekehrt und leisten medizinische Nothilfe. Zwei Kliniken der Organisation in Pibor und dem Dorf Lekongole waren geplündert worden.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Im Bundesstaat Jonglei im Südsudan sind tausende Familien vor einem Gewaltausbruch zwischen ethnischen Gruppen in den Busch geflohen. Zwei Kliniken von ÄRZTE OHNE GRENZEN in der Region wurden geplündert und beschädigt. Die Organisation musste deshalb ihre lebensrettende medizinische Hilfe im Gebiet um die Stadt Pibor aussetzen.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Anlässlich des 40. Gründungstages am 21. Dezember 1971 startete Ärzte ohne Grenzen gestern die Online-Kampagne "Mein Profil für MSF". Unter dem Motto "40 Jahre - 40.000 Fans" sollen mehr Menschen gewonnen werden, denen der Auftritt von Ärzte ohne Grenzen bei der Social Media-Plattform Facebook "gefällt".

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Anlässlich der Petersberg-Konferenz in Bonn ruft die medizinische Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen alle Konfliktparteien in Afghanistan auf, humanitäre Hilfe nicht als Teil einer militärisch-politischen Strategie zu missbrauchen. Unabhängige und unparteiische Hilfe für die vom Krieg betroffene Bevölkerung darf nicht untergraben werden.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Tausende Menschen aus dem Sudan sind in den vergangenen beiden Wochen vor Kämpfen über die Grenze in den neuen Staat Südsudan geflohen. Am Montag hat ein Team von Ärzte ohne Grenzen in dem Ort Doro etwa 40 Kilometer von der Grenze entfernt damit begonnen, die Flüchtlinge aus dem Bundesstaat "Blue Nile" medizinisch zu versorgen.

weiter

Ärzte ohne Grenzen - Médecins sans Frontières

Die Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen verurteilt aufs Schärfste einen Angriff auf ihre Mitarbeiter in der Stadt Masisi im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Die Organisation hat einen Teil der Projekte in dem Gebiet in der Provinz Nord-Kivu ausgesetzt.

weiter

Äthiopien: Ärzte ohne Grenzen fordert zusätzliche Hilfe für Flüchtlinge aus Somalia

Die internationale medizinische Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen warnt vor Engpässen bei der Versorgung von somalischen Flüchtlingen in Äthiopien. Auch wenn inzwischen die Kapazitäten für Hilfsleistungen gestiegen sind, wird es Probleme bei der Versorgung geben, auch weil die Zahl der Neuankömmlinge steigt.

weiter

<<   Seite 1 von 3 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung