<<  « zurück | Seite 2 von 7 | weiter » >>

Ergebnisse 11 - 20 zu Tag: BBK

Zum Einsatz kommen soll er bei so genannten Großschadenslagen – also etwa nach einer Naturkatastrophe oder auch nach einem Terroranschlag, bei dem viele Menschen verletzt und gleichzeitig versorgt werden müssen: Der Gerätewagen Sanität des Bundes (GW San NW). Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), übergab heute 35 solche Fahrzeuge an Hilfsorganisationen in Nordrhein-Westfalen.

weiter

Die „Retter in Orange“ wurden im vergangenen Jahr 17.248 Mal zum Einsatz bei Notfällen gerufen. Insgesamt transportierten die Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Bundes 4547 Patienten. Dabei kommen die orangenen Retter auf 5280 Flugstunden.

weiter

Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ)

Die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) ist besiegelt.

weiter

Anfang Januar erreichten 22 Serienfahrzeuge Dekon-LKW P das Bestückungslager des BBK in Bonn-Dransdorf. Die Dekontaminations-Lastkraftwagen sind Teil des neuen Ausstattungskonzeptes für die Ergänzung des Katastrophenschutzes der Länder.

weiter

BBK: 16 Schlauchwagen für den Katastrophenschutz

Im August 2013 wurden 16 Fahrgestelle im Zivilschutz-Bestückungslager in Bonn Dransdorf angeliefert. Hier wurden sie mit der vorgesehenen Ausstattung bestückt und sind nun für eine Auslieferung an die Länder bereit. Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

weiter

Lei­ten­de Notärz­te und Or­ga­ni­sa­to­ri­sche Lei­tern Ret­tungs­dienst beim Se­mi­nar an der AKNZ Quelle: BBK

46 Leitende Notärzte und Organisatorische Leiter Rettungsdienst aus ganz Deutschland wurden intensiv in der Vorbereitung auf größere Lagen mit einem Massenanfall von Verletzten (kurz MANV) und deren Bewältigung geschult.

weiter

Gewitter Topbox.jpg

Nach langer und extremer Hitze kommen Gewitter mit Unwetter, Starknieder-schlägen und Sturzfluten schnell und unvermittelt. Am vergangenen Wochenende haben viele Bürgerinnen und Bürger z. B. im Raum Stuttgart das leidvoll erfahren und eine ähnliche Wetterlage wird für das kommende Wochenende erwartet. Wer für ein solches Ereignis vorbereitet ist, kann Schäden verhindern oder minimieren. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) gibt Hinweise zur Vorsorge.

weiter

Bundesamt für Bevölkerungsschutz logo.jpg

In einem neuen Bericht warnt die Weltbank eindringlich vor den Folgen eines ungebremsten Klimawandels. Würde sich die Erde um vier Grad erwärmen, wäre das demnach vor allem für arme Staaten verheerend.

weiter

Bundesamt für Bevölkerungsschutz logo.jpg

Extreme Wetterereignisse stellen unsere Gesellschaft schon heute immer wieder vor Herausforderungen: Hitzewellen, wie etwa im Sommer 2003, bringen enorme gesundheitliche Belastungen mit sich und können viele Todesopfer fordern, Starkniederschläge und Winterstürme verursachen immer wieder immense Schäden an Infrastruktur und Gebäuden und bringen Menschen in Gefahr. 

weiter

<<  « zurück | Seite 2 von 7 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung