<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Bad Aibling

Zu einem nicht alltägichen Einsatz wurde die Feuerwehr der Stadt Bad Aibling am Sonntagnachmittag alarmiert.

weiter

Eine kleine Box soll ein altes Problem der Feuerwehr der lösen. Mithilfe von Lasertechnik soll ab sofort immer der richtige Abstand der Einsatzfahrzeuge zu den Gebäuden berechnet werden, sodass die Drehleiter auf Anhieb ihr Ziel erreicht.

weiter

Nach dem tragischen Zugunglück in Bad Aibling mit zwölf Toten (retter.tv berichtete) soll nun das Notrufsystem der Deutschen Bahn geändert werden. Ein Zwischenbericht zur Aufarbeitung des Unfalls gibt eine entsprechende Empfehlung ab.

weiter

Ohne den Einsatz der Feuerwehr wäre die Praxis der Radiologie in Bad Aibling innerhalb kurzer Zeit  aufgrund eines starken Wassereinbruchs geflutet worden. Die Hilfe wurde nun mit einer großzügigen Spende belohnt.

weiter

Nach den Berichten über den Streit zwischen der Feuerwehr Bad Aibling (retter.tv berichtete) und dem Stadtrat hat sich nun die Feuerwehr mit einer Erklärung zu Wort gemeldet:

weiter

Symbolbild Feuerwehr

Nach dem Zugunglück in Bad Aibling kam es aufgrund eines Internet-Kommentars zum Streit zwischen Stadtrat und Feuerwehr (retter.tv berichtete). Jetzt scheint sich die Situation langsam zu entspannen.

weiter

Die Kurstadt Bad Aibling steht vor einem Eklat in Bezug auf die Rettungskräfte, die bei dem verheerenden Zugunglück halfen. Grund dafür ist ein Kommentar aus dem Netz. Nun droht der Feuerwehrkommandant, seinen Dienst niederzulegen.

weiter

Am gestrigen Sonntag fand in Bad Aibling ein Gedenkgottesdienst für die Opfer des Zugunglücks statt. Dabei gab es im Vorfeld Wirbel, weil laut Medienberichten zunächst nur 10 Plätze für die Feuerwehr in der Kirche bereitgehalten werden sollten.

weiter

Die Rettungskräfte arbeiten seit dem schweren Zugunglück mit mindestens zehn Toten im bayrischen Bad Aibling Tag und Nacht (retter.TV berichtete). In den sozialen Netzwerken sorgte nun ein vermeintliches Selfie durch einen Helfer für Aufregung.

weiter

In Bayern sind zwei Personenzüge am Morgen frontal zusammengestoßen. Mindestens neun Menschen starben, über 100 Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung