<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Beruf

Der erfolgreiche Fernsehmoderator Tobias Schlegl hat sich dazu entschlossen Notfallsanitäter zu werden und seinen alten Job an den Nagel zu hängen. Er war 21 Jahre lang hauptberuflich in den Medien tätig, unter anderem für die Kultursendung „Aspekte“ oder das Satireformat „Extra3“.

weiter

Er zählt wohl zu den Traumberufen von Kindern schlechthin: Später einmal Feuerwehrmann sein. Auch Noah will genau das. In der Serie „Dienstags ein Held sein“ darf er so richtig  in den Beruf hineinschnuppern.

weiter

Innerhalb einer aktuellen Umfrage hat Deutschland abgestimmt: Was war der Traumberuf der Bundesbürger in ihrer Kindheit? Das Rennen macht ganz klar die Polizei.

weiter

Die Aufgaben eines Polizisten sind vielfältig – und so sollten auch seine Fähigkeiten sein.

weiter

Eine Studie zeigt: Das Ansehen von Feuerwehrmänner ist nicht nur extrem hoch, sondern hält sich im Vergleich zu anderen Berufsgruppen seit Jahren auf einem hohen Niveau.

weiter

Retter 1

Die Onlineportal careercast.com hat jetzt die stressigsten Berufe der Welt ermittelt. Unter den Top 3 ist auch der Beruf des Feuerwehrmanns. 

weiter

Symbolbild Polizei

Wenn man Kinder fragt, was sie später einmal werden wollen, antworten viele: Polizist! Doch scheinbar ist dieser Traumberuf nicht mehr ganz so reizvoll, wenn die jungen Menschen die Schule verlassen. Auch in diesem Jahr war die Bewerberzahl bei der Berliner Polizei wieder relativ gering.

weiter

Eine neue Alarmordnung soll den freiwilligen Feuerwehrleuten in Wolfsburg helfen, Beruf und Ehrenamt besser zu verbinden.

weiter

Traumberuf Feuerwehrfrau? Die Berufsfeuerwehr in Linz startet am 24. August eine Infoveranstaltung zum „Beruf Feuerwehrfrau“. Interessentinnen sind herzlich eingeladen um sich ein Bild vom Beruf einer Feuerwehrfrau zu machen.

weiter

Internationaler Tag der Pflege

Die Malteser möchten am Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai auf die Probleme von pflegenden Arbeitnehmern aufmerksam machen, denn "Vereinbarkeit von Beruf und Familie bedeutet auch, Mitarbeiter zu unterstützen, die einen kranken oder alten Angehörigen pflegen“, sagt Monika Heinz, Standortkoordinatorin für die Demenzdienste bei den Maltesern in Saarbrücken.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung