<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Bevölkerungsschutz

Symbolbild Sirene

In Mainz sind noch 60 Sirenen in Betrieb. Ein FDP-Politiker will sie abschaffen. Doch die Feuerwehr hält das für falsch.

weiter

Die Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg hat neue Hinweise für Einheiten des Bevölkerungsschutzes herausgegeben. Die Lernunterlage wie in Baden-Württemberg auf Hilfeleistungsanforderungen aus anderen Ländern reagiert werden soll und was die Hilfskräfte beachten sollten.

weiter

Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall konnte der Bergwacht Schwarzwald am Montag (17.06.2013) drei neue Bergrettungsfahrzeuge für den Bevölkerungsschutz überreichen. Eingesetzt werden sie als Führungsfahrzeuge der Bergrettungszüge Lörrach, Schwarzwald-Baar und Nord mit Standort in Todtnauberg, Furtwangen und Baden-Baden.

weiter

Aus 176 Einsendungen hat die Jury des BMI-Förderpreises „Helfende Hand 2012“ ihre Wahl getroffen. 15 Bewerberinnen und Bewerber können sich Hoffnung auf den Sieg in einer der drei folgenden Kategorien machen.

weiter

Die Ausstellung in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach über die Entwicklung des Zivil- und Bevölkerungsschutzes in Deutschland wurde offiziell eröffnet

weiter

Jahrestag Japan: Deutschland verstärkt Katastrophenschutz

Bei der Dreifachkatastrophe in Japan kamen 16.000 Menschen ums Leben, 400.000 wurden obdachlos. Viele fragten sich damals: Wie käme Deutschland mit einer Katastrophe solchen Ausmaßes zurecht? Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) arbeitet im Bevölkerungsschutz an Konzepten zur Bewältigung solcher Extremsituationen mit.

weiter

BBK: Infomarkt Bevölkerungsschutz an der BAKS

An der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) in Berlin fand zum ersten Mal ein Informationstag zum Thema Bevölkerungsschutz statt. Neben Vertretern des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Bundeswehr und der Berliner Berufsfeuerwehr standen am 7. Februar auch haupt- und ehrenamtliche Vertreter der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) und der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) als Ansprechpartner zur Verfügung.

weiter

25. Katastrophenschutzstammtisch: Austausch zu aktuellen Gefahrenszenarien und eine Zeitreise durch vergangene Gefahren

Seit Oktober 2003 kommen etwa drei Mal pro Jahr rund 25 Personen aus Politik, Behörden des Bundes, der Länder und der Träger des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe, wie u. a. BMI, BBK, THW, DFV und Vertreter aller Hilfsorganisationen (DLRG, DRK, Die Johanniter, Malteser Hilfsdienst und Arbeiter-Samariter-Bund), auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Gerold Reichenbach zu einem informellen Treffen in Berlin zusammen.

weiter

Deutsches Rotes Kreuz: Vernetzte Rettung durch SPIDER

Die Bedeutung einer ständigen Optimierung der Einsatzkonzepte im Bevölkerungsschutz haben nicht zuletzt die tragischen Unglücke bei der Loveparade oder in Fukushima gezeigt. Dies sollte Anlass genug sein, bestehende Strukturen zu hinterfragen und sich neuen Lösungen zu öffnen.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung