<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Brandschutzgesetz

Neben Bayern hebt auch Sachsen-Anhalt die Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst an. Dort dürfen Feuerwehrleute nun bis zu ihrem 67. Lebensjahr aktiv bleiben.

weiter

In Niedersachsen wird das Brandschutzgesetz geändert und soll künftig Feuerwehrleute bei Gesundheitsschäden im Dienst besser absichern.

weiter

In Sachsen-Anhalt ist künftig etwas geplant, was jegliche Rettungsdienste ungemein freuen dürfte: Bald sollen auch Mitarbeiter von Ordnungsämtern und nicht mehr nur die Polizei gegen Gaffer vorgehen dürfen, die im Einsatzfall stören.

weiter

In Sachsen-Anhalt sollen Feuerwehrleute künftig zwei Jahre länger im Dienst bleiben dürfen. Bisher war mit 65 Jahren Schluss. Grund dafür ist anhaltender Personalmangel.

weiter

Die geplante Neuregelung des Brandschutzgesetzes in Schleswig-Holstein, die die Offenlegung der Kameradschaftskassen vorsah, sorgte vergangenes Jahr bei den Feuerwehren für Empörung (retter.tv berichtete). Nun haben die Feuerwehren einen Änderungsantrag ausgearbeitet.

weiter

Das neue Brandschutzgesetz soll am 1. Januar in Kraft treten. In Zukunft können dann Freiwillige Feuerwehren in Schleswig-Holstein Kinderabteilungen einrichten.

weiter

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat ein neues Brandschutzgesetz erlassen. Durch dieses sollen breitere Gesellschaftsschichten und Altersklassen für die Feuerwehr interessant werden. Vor allem zu junge, zu alte und körperlich eingeschränkte Personen sollen die Möglichkeit bekommen in der Feuerwehr Dienst zu tun.

weiter

Seit Dienstag hat Niedersachsen ein neues Brandschutzgesetz. Die Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst wird mit dem nun beschlossenen Gesetz von 62 auf 63 Jahre angehoben.

weiter

In Niedersachsen soll die Altersgrenze bei der Feuerwehr um ein Jahr, von 62 auf 63 Jahre, nach oben verschoben werden. Für die Feuerwehr ist dies ein unbefriedigender Kompromiss. Die Feuerwehrleute im Landkreis Stade hatten gehofft, dass die Altergrenze auf 65 Jahre angehoben werde.

weiter

Feuerwehr Symbolbild

Im Juli soll das neue Brandschutzgesetz in Niedersachsen endgültig verabschiedet werden, die wichtigsten Punkte in dem neuen Gesetz sind die Anhebung der Altersgrenze auf 63 und die Möglichkeit in zwei Wehren gleichzeitig Mitglied zu sein. retter.tv hat bereits über die Pläne des neuen Brandschutzgesetzes in Nieserdachsen berichtet.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung