Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Bund

Es ist eine der größten Beschaffungsmaßnahmen des Bundes im Zivilschutz überhaupt: Insgesamt 400 Fahrzeuge sollen für die Feuerwehren in den nächsten drei Jahren zur Verfügung gestellt werden. Dafür waren vom Bund Mittel in Millionenhöhe bewilligt worden.

weiter

Der Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes äußert sich in einem Interview mit dem Sonntags-Express kritisch über die vorgehaltenen Fahrzeuge des Bundes. Hier würde weniger investiert, als versprochen.

weiter

THW Logo

In der THW-Unterkunft Verden regnet es anscheinend sogar durch die Decke. Viele THW-Unterkünfte sind zu klein, oder ungeeignet, oder müssten dringend mal saniert werden. Ein Sonderprogramm des Bundes will bis 2018 27 Millionen Euro in diese Problematik stecken.

weiter

Evakurieungspläne AKW Gundremmingen: Im Ernstfall gegen den Wind

Die Atomkatastrophe von Fukushima ist über ein Jahr her. Doch der Katastrophenschutz im Hinblick auf Atomkraftwerke ist noch immer Thema. Drei Umweltverbände richteten sich jetzt an das Regierungspräsidium, um Aufklärung über den Katastrophenschutz in der Region am Oberrhein zu erhalten.

weiter

„LÜKEX 2011“ legt Fokus auf IT-Sicherheit

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) steuert die 5. strategische Krisenmanagement-Übung von Bund und Ländern.

weiter

Investitionsstopp beim BOS-Digitalfunk

Laut dem Bundesrechnungshof hat der Bund die Mittel für den Ausbau des BOS-Digitalfunks bereits seit 2004 eingestellt, wodurch sich enorme Ausgabenreste summieren.

weiter

Professor Klaus Buchner.jpg

Der Physikprofessor Klaus Buchner und die Mobilfunksachverständige des Bundes Naturschutz, Helga Krause referieren in Rain zum digitalen Behördenfunk anlässlich eines geplanten Funkmastes in der Rainer Innenstadt. Die Technik sei veraltet, sehr störanfällig und eine Gefahr für die Gesundheit.

weiter

Einsatzbilanz 2010: Zivilschutz-Hubschrauber im Luftrettungsdienst

Die „Retter in Orange“ wurden im letzten Jahr 16.904 Mal zum Einsatz bei Notfällen
gerufen. Die fliegenden Notärzte haben insgesamt 10.851 Patienten behandelt und
4.300 in Krankenhäuser transportiert. Christoph Unger, Präsident des BBK, sagt „Ärzte,
Rettungsassistenten und Piloten geben jeden Tag ihr Bestes zum Wohl der Patienten.
Sowohl die medizinische Ausstattung als auch die Flugtechnik haben sich fortentwickelt
und werden permanent auf dem neuesten Stand gehalten.“

weiter

Geheime Mission

Wäre es nach dem Bund gegangen, dann wäre wohl alles in einer Nacht- und Nebelaktion passiert. Die Bürger hätten nichts mitgekommen, wenn rund 3500 analoge Funkanlagen, über die sich Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte, Katastrophenschutz und THW verständigen, abgebaut und durch 945 neue oder aufgerüstete digitale Masten ersetzen worden wären.

weiter

Bonn - 27. Januar. Zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti entsendet das THW heute weitere Einsatzkräfte in die Katastrophenregion. Die THW-Helferinnen und Helfer werden die Trinkwasserversorgung auf das Umland von Port-au-Prince ausweiten und in der Stadt Léogâne zwei weitere Trinkwasseraufbereitungsanlagen (TWA) in Betrieb nehmen. In der Küstenstadt richtet das THW zudem eine Koordinierungsstelle für Hilfsorganisationen ein.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung