Ergebnisse 1 - 9 zu Tag: Bundesamt für Bevölkerungsschutz

Seit Donnerstag arbeitet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) rund um die Uhr daran, die deutschen Hilfeleistungen im Rahmen der Hochwasserkatastrophe auf dem Balkan zu organisieren und zu koordinieren. Kurzfristig wurde das Team des Gemeinsamen Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern (GMLZ) hierfür auch am Wochenende entsprechend verstärkt.

weiter

Seit 2006 bietet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Kooperation mit der Universität Bonn den weiterbildenden Masterstudiengang "Katastrophenvorsorge und -management (KaVoMa)" an.

weiter

Chemieunfälle: gefährliche Mischung

Ein lauter Knall und eine riesige Stichflamme: Vor genau zwei Jahren erschütterte eine schwere Explosion den Chemiepark Marl im nördlichen Ruhrgebiet, zwei Menschen starben. Immer wieder kommt es in der Bundesrepublik zu Chemieunfällen. Wer im Ernstfall richtig handelt, kann sich und anderen das Leben retten.

weiter

An jedem ersten Mittwochnachmittag im Februar findet der alljährliche Sirenentest der Schweiz statt. Dieses Jahr hat die sich das Bundesamt für Bevölkerungsschutz etwas Besonderes einfallen lassen, um an den Sirenentest zu erinnern.

weiter

Netzwerke schaffen und Kontake pflegen - das sind die Garanten für eine gute Zusammenarbeit zwischen unterschidelichen Bildungseinrichtungen. Eine Delegation des BBK besuchte nun das Ausbildungszentrum des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz (BABS) der Schweiz.

weiter

BBK unterstützt Auswärtiges Amt in der Vorbereitung auf Krisensituationen

Seit fünf Jahren unterstützt die zum Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) gehörige Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) die Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin bei der Ausbildung der Laufbahnabsolventen.

weiter

BBK: Infomarkt Bevölkerungsschutz an der BAKS

An der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) in Berlin fand zum ersten Mal ein Informationstag zum Thema Bevölkerungsschutz statt. Neben Vertretern des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Bundeswehr und der Berliner Berufsfeuerwehr standen am 7. Februar auch haupt- und ehrenamtliche Vertreter der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) und der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) als Ansprechpartner zur Verfügung.

weiter

Hochwasser hat Frankfurter Innenstadt erreicht

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und die Universität der Vereinten Nationen stellen eine neue Studie zur Abschätzung, Vorbeugung und Bewältigung von möglichen Gefahren durch Hochwasser für Kommunen.

weiter

Einsatzbilanz 2010: Zivilschutz-Hubschrauber im Luftrettungsdienst

Die „Retter in Orange“ wurden im letzten Jahr 16.904 Mal zum Einsatz bei Notfällen
gerufen. Die fliegenden Notärzte haben insgesamt 10.851 Patienten behandelt und
4.300 in Krankenhäuser transportiert. Christoph Unger, Präsident des BBK, sagt „Ärzte,
Rettungsassistenten und Piloten geben jeden Tag ihr Bestes zum Wohl der Patienten.
Sowohl die medizinische Ausstattung als auch die Flugtechnik haben sich fortentwickelt
und werden permanent auf dem neuesten Stand gehalten.“

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung