Ergebnisse 1 - 9 zu Tag: Falschmeldungen

Ein 35-jähriger hält in letzter Zeit die Polizei in Heilbronn mit mehreren erfundenen Notrufen auf Trab. In der Nacht auf Freitag erreichten die Lügen ihren Höhepunkt: Eine männliche Person aus dem Ortsteil Biberach meldete, dass sie von ihrer angeblich alkoholisierten Freundin mit einem Messer bedroht und verletzt worden sei.

weiter

Fake-News oder auch Falschmeldungen sind mittlerweile wie eine Epidemie, die von vielen Menschen über Soziale Medien unreflektiert verbreitet wird. Doch die Polizei will sich dieses Vorgehen nun nicht mehr länger ansehen und strikter gegen solche Falschmeldungen vorgehen. 

weiter

Aufgrund von Überlastung der Notruf-Leitungen können bis zu zehntausende Anrufe gar nicht von der Berliner Polizei angenommen werden. In diesem Jahr legten bis Oktober 150 000 Anrufer laut focus.de von selbst wieder auf.

weiter

Die Clownangriffe in den USA nehmen immer weiter zu. Nun sollen auch erste Grusel-Clowns in Deutschland gesichtet worden sein (retter.tv berichtete). Damit einher gehen aber wohl bereits jetzt die ersten Falschmeldungen.

weiter

Symbolbild Blaulicht

Seit dem Amoklauf in München hat die Polizei immer häufiger mit Anrufern zu kämpfen, die falsche Notfälle melden.  Diese Trittbrettfahrer sollen künftig hart bestraft werden.

weiter

Falschmeldungen in sozialen Netzwerken werden für die Einsatzkräfte zunehmend zu einem ernsthaften Problem. Die Feuerwehr Lauf a. d. Pegnitz hat deshalb einen eindringlichen Appell auf ihrer Internetseite:

weiter

Die Polizei München sagt Falschmeldungen und fehlerhaften Einsatzberichten den Kampf an. Mit einem Post soll die Facebook-Gemeinschaft wachgerüttelt werden.

weiter

Öffentlichkeitsarbeit 2012 – Kommunikation im Internet mit Facebook und Co.

Über soziale Netzwerke werden immer häufiger Gerüchte über Amokläufe, Vermisstensuchen oder auch verdächtige Männer an Grundschulen verbreitet, die sich schließlich nicht bestätigen. Trotzdem machen sie der Polizei viel Arbeit.

weiter

Öffentlichkeitsarbeit 2012 – Kommunikation im Internet mit Facebook und Co.

Erneut werden Eltern und Kinder durch falsche Informationen aus sozialen Netzwerken im Internet verängstigt. Auf Facebook wird ein Gerücht verbreitet, in dem behauptet wird, zwei Männer hätten in Bad Lippspringe versucht, ein Kind in ein Auto zu locken.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung