Ergebnisse 1 - 8 zu Tag: Forschung

Symbolbild Feuerwehr

Ein Forscherteam der naturwissenschaftlich-technischen Universität EPFL in der Schweiz arbeitet derzeit daran, spezielle Schutzvisiere für Feuerwehrleute zu entwickeln. In diese sollen Infrarotaufnahmen aus der Umgebung eingeblendet werden können.

weiter

Symbolbild Blaulicht

Der Rettungsdienst der Bochumer Feuerwehr soll weiterhin so schnell bleiben wie bisher. Dass dies auch trotz erhöhter Einsatzzahlen möglich ist, dafür will ein Forschungsprojekt der Ruhr-Universität Bochum sorgen.

weiter

Funkenflug löst Großbrand in Autoverwertung aus

Forscher der Universität Zürich haben ein neues Verfahren entwickelt, dass im Notfall bei Rauchgasvergiftungen Leben retten kann. Der Schnelltest kann die gefährlichen Cyanide innerhalb von circa zwei Minuten feststellen und so kann die Verabreichung eines Gegengifts veranlasst werden.

weiter

Start des Forschungsvorhaben BaSiGo - Bausteine für die Sicherheit bei Großveranstaltungen

Tausende Besucher, tolle Örtlichkeiten, gutes Wetter und ausgelassene Stimmung sind die optimalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Großveranstaltung. Tausende von Besuchern wollen sich dabei amüsieren, feiern und wieder sicher nach Hause kommen.

weiter

Universität Witten/Herdecke untersucht ehrenamtliches Engagement im Zivil- und Katastrophenschutz

Das Ehrenamt bildet eine wichtige Stütze bei der Bewältigung von Schadenslagen und Katastrophen. Innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „Prioritätenbildung bei Rettungsmaßnahmen“, welches die Steuerung, Normenbildung und Defizite im deutschen Bevölkerungs- und Katastrophenschutzsystem untersucht, hat der Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Sicherheitsforschung und Sicherheitsmanagement (Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange) das Meinungsforschungsinstitut Forsa mit einer Umfrage zum ehrenamtlichen Engagement beauftragt. 

weiter

Neuartige Strategie im Kampf gegen SARS & Co

Wissenschaftler unter Federführung der Universitäten Bonn und München haben einen neuartigen Ansatz gefunden, wie sich im Körper auf einen Schlag verschiedene Viren bekämpfen lassen. Die gefährlichen Krankheitserreger nutzen bestimmte Proteine ihrer Wirte, um sich zu vermehren. An dieser Stelle greift der neue Breitspektrum-Ansatz ein: Er unterbricht diese Signalkette, ohne den Körperzellen zu schaden.

weiter

IDF

Das Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt wird auf der Interschutz die aktuellen Forschungsergebnisse präsentieren. Im Focus stehen die naturwissenschaftlichen und technischen Probleme des Brandschutzes.

weiter

Anzeige DRF Luftrettung

Der medizinisch-wissenschaftliche Beirat der DRF Luftrettung hat jetzt erstmalig einen Forschungspreis zur Förderung des notfallmedizinischen Fachaustausches ausgeschrieben. Bis Ende des Jahres können aktuelle Arbeiten zur luftgestützten Notfallmedizin eingereicht werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung