<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Gerichtsurteil

Ein neues Urteil des Verwaltungsgerichts in München könnte Feuerwehrlern Probleme bereiten: Demnach können Feuerwehren Tätigkeiten wie die Verkehrsregelung nicht mehr in Rechnung stellen.

weiter

Der Jugendwart der Salzwedeler Feuerwehr hatte ein regelrechtes Brandstifungsseminar für seine erst 16 Jahre alten Schützlinge gegeben aufgrund dessen insgesamt zehn Autos abbrannten. Nun wurde er zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Auch die Jugendlichen erhielten Bewährungsstrafen.

weiter

Ein Berliner Gericht hat entschieden, dass Rettungsdienste die Einrichtung von Einbahnstraßen und Halteverboten verlangen können, damit Einsatzfahrzeuge genug Platz haben.

weiter

In der Sendung „Nordmagazin“ ist ein Beitrag zum Notarztsystem erschienen, den ihr nun online in der Mediathek ansehen könnt.

weiter

Beispielsweise vor Blitzern in Social Media Netzwerken zu warnen, einen Polizisten als Mädchen beschimpfen oder in Australien zu versuchen eine Imbissverkäuferin auszurauben, kann weitreichende Folgen haben oder zu den sonderbarsten Bestrafungen führen. Wir haben ein paar Strafen von Polizei, Gericht oder einer australischen Imbissverkäuferin zusammen gesammelt, die uns Kopf schütteln und gleichermaßen laut auflachen ließen.

weiter

Ein Freiwilliger Feuerwehrmann aus Oberkärnten (Österreich) hat vor Gericht gegen seinen Arbeitgeber gewonnen, nachdem er krank geschrieben zu einem Löscheinsatz ausgerückt ist.

weiter

Er war Vizechef des Bielefelder SEKs und sollte vom Dienst suspendiert werden, weil er unter Gaddafi Polizeikräfte ausbildete. Doch das Gericht spricht sich gegen die Suspendierung aus.

weiter

Symbolbild Feuerwehr

Eine Klage gegen einen Gebührenbescheid führt zu drastischen Änderungen bei Satzungen der Feuerwehr Gebührenordnung.

weiter

Symbolbild Blaulicht

Eigentlich wollte er sich gerade vom Leben in Freiheit mit seinen Freunden verabschieden, als er sich noch zwei weitere Monate in Haft einkassierte.

weiter

THW Hochwasser an der Elbe 2002

Nach ihrem Einsatz bei dem Elbehochwasser 2006 wollte das Technische Hilfswerk (THW) eine Erstattung ihrer Kosten von den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht wies diese Forderung nun ab.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung