<<  « zurück | Seite 2 von 8 | weiter » >>

Ergebnisse 11 - 20 zu Tag: Gewalt

Bei einem Einsatz am gestrigen Freitagmittag in Iserlohn wurde ein Rettungsassistent tätlich angegriffen. Ein Angehöriger eines Patienten verletzte den 44-Jährigen derart stark, dass er seinen Dienst nicht fortführen konnte.

weiter

Durch die Bemühungen von Saarland und Hessen wird es wohl noch 2016 härtere Strafen bei Gewalt gegen Polizeibeamte geben. Saar-Innenminister Boullion will auch andere Einsatzkräfte wie Feuerwehrleute in die Gesetzesverschärfung mit einbeziehen.

weiter

Die aktuelle Gefahrenlage durch islamistischen Terrorismus wirkt sich auch auf den Rettungssektor aus. Das Land Baden-Württemberg will ihre 1200 FRettungsfahrzeuge besser ausstatten.

weiter

DFVlogo

Anlässlich der am Mittwoch beginnenden Innenministerkonferenz im Saarland mahnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) nochmals mehr Schutz und gesellschaftliche Unterstützung an, um Einsatzkräfte vor Gewalt zu schützen.

weiter

Ein dauerhaft präsentes Thema: Die Gewalt gegen Rettungskräfte. Eine Studie des kriminologischen Instituts Bonn kommt auf erschreckende Ergebnisse. Demnach wurde bereits jeder zweite Helfer während eines Einsatzes tätlich angegriffen.

weiter

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) beklagt eine neue Dimension der Gewalt im Rettungsdienst. Wie der BR berichtete, führt das BRK inzwischen eine Statistik über diese Vorfälle. Ärzte, Sanitäter, Feuerwehrleute und Polizeibeamte beklagen bereits seit längerer Zeit eine Zunahme von Angriffen gegen Einsatzkräfte. Doch jeder Akt von körperlicher oder verbaler Gewalt gegen Angehörige des Rettungsdienstes und gegen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Sanitätsdienst muss verurteilt werden.

weiter

Ein junger Mann ist am Samstagabend in einem RTW der Feuerwehr Gelsenkirchen ausgerastet. Er schlug sowohl nach den Rettungssanitäter als auch nach Beamten der Polizei.

weiter

Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr erreichte die Einsatzleitstelle über Notruf die Information, dass in Toitenwinkel eine Person mit einem Messer bedroht worden sein soll.

weiter

Bei Ausschreitungen gewaltbereiter Fangruppierungen aus Reutlingen und Stuttgart in der Ludwigsburger Innenstadt wurden in der Nacht zum Samstag drei Polizeibeamte und drei weitere Personen leicht verletzt. Die Polizei nahm fünf Randalierer vorläufig fest. Sie wurden mittlerweile nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

weiter

Symbolbild Polizei

Trotz ruhigen Spielverlaufs kam es bei der Regionalligapartie FC Ingolstadt 04 gegen SSV Jahn Regensburg zu Auseinandersetzungen gegnerischer Fangruppen.

weiter

<<  « zurück | Seite 2 von 8 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung