<<   Seite 1 von 5 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Gießen

Das muss ein wahrer Schock gewesen sein: Ein 23-Jähriger hielt sich am 01.04.2019 in der Nähe eines Güterzugs auf und ihn durchfuhren plötzlich 15.000 Volt. Die Bundespolizei warnt davor, sich unerlaubt in der Nähe von Starkstromleiterungen aufzuhalten.

weiter

Nicht von der besten Seite zeigte sich gestern Dienstagnacht  gegen 24 Uhr ein 23-Jähriger im Bahnhof Gießen. Der Mann beleidigte eine Beamtin und deren männlichen Kollegen vom Bundespolizeirevier Gießen. Schlussendlich entblößte er gegenüber der Bundespolizeistreife sein Geschlechtsteil aus einem abfahrbereiten Zug heraus.

weiter

Erst attackierte ein 20-Jähriger einen Polizisten, dann flüchtete er und ging mit einem Beil bewacht auf ein Dach. Er konnte aber wenig später festgenommen werden.

weiter

Als die Polizeibeamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen am Montagmorgen während einer Unfallaufnahme auf die Personaldokumente eines 27-jährigen Autofahrers, staunten sie nicht schlecht. Der Mann hatte innerhalb weniger Tage an fast der gleichen Stelle zwei spektakuläre Unfälle verursacht.

weiter

Am Freitagabend endete an der Raststätte Reinhardshain Süd die Fahrt eines Aufliegers. Mit einer Parkkralle setzten die Beamten der Polizeiautobahnstation ihn fest. Was die Beamten dabei fanden lässt sich nur mit dem Begriff "gefährliche Bastelarbeit" umschreiben.

weiter

Weil ein Arzt seiner Freundin nach einer durchfeierten Nacht die nötige Hilfe vorenthalten hatte, als die junge Frau nach dem Konsum von Ecstasy in Lebensgefahr geriet, stand der 34-Jährige wegen versuchten Mordes vor Gericht, retter.tv berichtete. Der Mediziner ist nun zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

weiter

Weil er offenbar seiner Freundin nach einer durchfeierten Nacht die nötige Hilfe vorenthalten habe, als die junge Frau nach dem Ecstasy-Konsum in Lebensgefahr geriet, steht ein 34-jähriger Arzt nun wegen versuchten Mordes vor Gericht. Die Frau starb.

weiter

Anfang dieser Woche waren durch einen Gewittersturm die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gießen gefordert. Insgesamt 120 Feuerwehrleute rückten am frühen Montagmorgen aus und waren bis tief in die Nacht beschäftigt. Grund waren vollgelaufene Keller. Was viele Betroffene verwundert: Diese Einsätze müssen sie selbst bezahlen.

weiter

Eine schwer erkranke Frau muss dringend mit dem Rettungshubschrauber ins Gießener Klinikum gebracht werden. Doch weil sich der Rettungsdienst und die zuständigen Ärztinnen über die richtige Trage streiten, kommt die Frau erst stunden später dort an. Drei Tage später ist sie tot. Nun soll eine Obduktion klären, ob es einen Zusammenhang gibt.

weiter

Eine außergewöhnliche Überraschung erlebte die Feuerwehr Gießen vergangene Woche. Unbekannte hatten die Feuerwehrwache beklebt - mit unzählichen Herzen, auf denen Dankesbotschaften geschrieben waren.

weiter

<<   Seite 1 von 5 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung