<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Gift

Nur wenige Milligramm des hochgiftigen Zyankalis reichen aus, um einen Menschen zu töten. Ein 86-Jähriger hatte für die Polizei gleich mehr als ein Kilogramm dabei.

weiter

Dieser Freinachtscherz ist nicht nur gründlich misslungen, sondern war außerdem gefährlich. Zunächst unbekannte Täter hatten gebeiztes Saatgut in Rammingen verstreut. Stundenlang durchsuchten Feuerwehr und Helfer die Gegend um die für den Menschen gefährlichen  roten Körner einzusammeln.

weiter

Symbolbild Feuerwehr

Eine von der  Feuerwehr Balzers (Liechtenstein) durchgeführte Übung hatte schwere Folgen für die Umwelt. Der giftige  Löschschaum gelangte über die Entwässerung in einen Bach und verursachte ein Fischsterben.

weiter

Großeinsatz für Rettungskräfte in Steinfeld: Mitarbeiter essen vergiftete Brötchen

Mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens in Steinfeld haben am Dienstag mit Gift versetzte Brötchen gegessen. Beim folgenden Großeinsatz waren ca. 150 Einsatzkräfte des Malteser Hilfsdienstes, der örtlichen Feuerwehren und der Polizei beteiligt.

weiter

Symbolbild Feuerwehr

Die Berufsfeuerwehr Hagen wurde am gestrigen Donnerstag zu einer Apotheke im Stadtzentrum von Hagen alarmiert. Eine gefährliche Chemikalie war in einem Laborraum der Apotheke ausgelaufen.

weiter

Am Samstagmorgen waren mehr als 100 Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Villingen bei einem Chemieunfall im Einsatz. Auf dem Gelände einer Spedition trat aus einem Fass giftiges Natriumhydrogensulfid aus.

weiter

Am Freitag kam es zu einem schweren Gefahrgut-Unfall in Schleswig-Holstein. In einem Klärwerk in der Nähe von Güster traten rund 200 Liter des giftigen Stoffes Eisenchlorid aus. Bei dem Vorfall verletzten sich auch zwei Feuerwehrmänner. 

weiter

Symbolbild Feuerwehr

Am Sonntag musste die Feuerwehr Lübeck mit einem Gefahrgutzug ausrücken. Auf dem Hauptdeck einer schwedischen Fähre waren gefährliche Ammoniakdämpfe ausgetreten. 

weiter

Am gestrigen Dienstag rückten die Feuerwehren aus Nideggen, Heimbach und Hürtgenwald zu einem ABC-Einsatz in dem Windpark bei Nideggen aus. Grund dafür war ein Leck in einem Tank, der die äußerst giftige Chemikalie Fluorwasserstoffsäure (Flusssäure) enthielt.

weiter

Ein bisher unbekannter Täter versuchte gestern zwei Rettungshunde der Österreichischen Rettungshundebrigade Steiermark in Mooskirchen zu vergiften. Dafür fütterte er die Tiere mit einer Wurst, die er zuvor mit Gift bestückte.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung