<<   Seite 1 von 8 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Haiti

Am gestrigen Sonntag wurde die Polizei Bremen zu einem kuriosen Notruf alarmiert, der die Beamten letzendlich von Bemen-Gröpelingen nach Haiti führte.

weiter

Haiti: Steiniger Weg aus den Trümmern

Vor ziemlich genau vier Jahren wurde Haiti von einem Erdbeben heimgesucht, das Seinesgleichen sucht. Damals starben über 222.000 Menschen, zahlreiche Häuser, Schulen und Krankenhäuser wurden dem Erdboden gleich gemacht. Auch heute noch, ist Haiti weit von einer sogenannten Normalität entfernt.

weiter

Haiti_Wasser_Wichtigstes Hilfsgut nach Erdbeben

Vier Jahre nach dem verheerenden Erdbeben am 12. Januar 2010 bleibt das Deutsche Rote Kreuz stark in Haiti engagiert und setzt vorrangig auf Katastrophenvorsorge. „Der Wiederaufbau ist für uns noch nicht abgeschlossen. Die Menschen für Katastrophen zu rüsten ist gerade in Haiti sehr wichtig, da die Insel aufgrund der geographischen Lage nicht nur erdbebengefährdet ist, sondern auch häufig von Wirbelstürmen heimgesucht wird“, sagt Astrid Nissen, die die DRK-Arbeiten vor Ort leitet und auch für Interviews zur Verfügung steht.

weiter

In der Nacht vom 24. August 2012 traf Tropensturm Isaac auf die Küste Haitis. Das Unwetter verursachte in der Region von Petit- und Grand-Goâve Erdrutsche und Überschwemmungen. 

weiter

390.000 Menschen in Haiti leben zweieinhalb Jahre nach dem verheerenden Erdbeben immer noch in provisorischen Zeltlagern. Über eine Million Menschen haben inzwischen ein neues Zuhause gefunden.

weiter

Ein Herz für Lovely - Hamelner retten junge Frau auf Haiti

Mit Spenden aus Hameln ist auf Haiti eine junge Frau gerettet worden: Die 22-jährige Lovely Alcime hatte ein Loch im Herzen. Der heimischen Hilfsorganisation Interhelp und ihrer US-amerikanischen Partnerorganisation „Aid Still Required“ aus Los Angeles ist es gelungen, mit wenig Geld ein Leben zu retten.

weiter

Zwei Jahre nach dem Beben in Haiti: Johanniter setzen auf nachhaltige Projekte und lokale Zusammenarbeit

Das Erdbeben vom 12. Januar 2010 zerstörte weite Teile Haitis. Hunderttausende starben, über eine Million Menschen wurden obdachlos. Das Erdbeben im ärmsten Land der westlichen Hemisphäre hinterließ Verwüstungen, die auch heute noch sichtbar sind. Seit den ersten Tagen nach der Katastrophe sind die Johanniter vor Ort.

weiter

Malteser: Haiti zwischen Prestige und Elend

Finanzierungslücke zwischen Übergangshilfe und Entwicklungszusammenarbeit. „Wir stehen in Cité Soleil, einem städtischen Slum in Port-au-Prince, vor einer weiteren humanitären Katastrophe und können teilweise nur zuschauen“, beschreibt Maren Paech, Haiti-Referentin von Malteser International, die aktuelle Situation.

weiter

Haiti: Steiniger Weg aus den Trümmern

Zwei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti sieht UNICEF trotz enormer Probleme langsame Fortschritte beim Wiederaufbau für Kinder.

weiter

Haiti: „Gemeinsam kleine Schritte gehen“

Während sich am kommenden Donnerstag das verheerende Erdbeben in Haiti vom 12. Januar 2010 zum zweiten Mal jährt, steht der Karibikstaat weiterhin vor großen Herausforderungen beim Wiederaufbau. „Auch zwei Jahre nach der Katastrophe kann von Normalität nicht die Rede sein. Haiti steht erst am Anfang eines langen Weges“, berichtet CARE-Länderdirektor Beat Rohr aus Port-au-Prince.

weiter

<<   Seite 1 von 8 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung