Ergebnisse 1 - 9 zu Tag: Humor

Der Beruf des Feuerwehrmanns wurde bereits als Sketch mit viel „Denglisch“ und der fiktiven „Vong“-Sprache aufs Korn genommen – der aber auch einiges an Kritik eingefahren hat (wir berichteten). Nun ist auch die Polizei an der Reihe.

weiter

Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge nerven und verdienen selbstverständlich eine Bestrafung. Eine ungewöhnliche - und vor allem nettere - Prävention von Falschparken lässt sich momentan in Freiburg finden.

weiter

Die Polizei Aalen hat sich den Nikolaustage zum Anlass genommen, eine der  witzigsten Pressemeldungen des Jahres zu schreiben.

weiter

Am heutigen Tag ist nicht nur der meteorologische Winteranfang, sondern es werden wieder bis zum 24. Dezember fleißig allerhand Adventskalender-Türchen geöffnet. Auch die Polizei und Feuerwehr haben sich auf Twitter einiges einfallen lassen.

weiter

Unter dem Hashtag #Zeitumstellung konnte man im Netz viele Meinungen zu dem umstrittenen Konzept lesen, viele davon nehmen das alljährliche Stundenab- und dazuzählen mit Humor. Auch die Polizei hat sich beteiligt und wir haben für euch eine Auswahl der besten Tweets zu diesem Thema gesammelt.  

weiter

Symbolbild Polizei

Egal ob Covfefe oder andere „Mausrutscher“ – So ein Vertipper passiert schnell und vor allem: jedem irgendwann einmal. Jetzt hat es auch die Bundespolizei Nord auf Twitter erwischt.

weiter

Für ihre Radiosendung haben die beiden Schweizer Moderatoren Simon Moser und Assistent Schelker die Kunstfiguren Tinu und Dänu erfunden. In ihrer aktuellen Ausgabe machen die zwei die Feuerwehr unsicher.

weiter

Bedrohte Arbeitsplätze und die mögliche Schließung der Klinik in Diepholz haben ein paar humorvolle Bürger auf eine witzige Idee kommen lassen: Sie suchen in der Öffentlichkeit per Anzeige nach neuen Patienten.

weiter

„zur NOT fast ARZT“ stand in breiten Lettern auf der Dienstjacke eines Rettungsassistenten. Egal ob humorvolle Äußerung oder Ausdruck von Frust – der Leiter des Rettungsdienstes im Kreis Soest ist von solchen Aktionen seiner Mitarbeiter ganz und gar nicht begeistert. Er will nun sogar disziplinarische Konsequenzen prüfen.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung