<<   Seite 1 von 8 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Nachwuchs

In Niedersachsen weiß ein kleiner Junge schon ganz genau, was er einmal werden möchte. Damit das später auch alles klappt, hat er sich jetzt schon mal beworben – und einigen Polizisten das Herz erwärmt.

weiter

Der Personalmangel bei der Feuerwehr ist im ganzen Land spürbar. Auch die kameraden aus Tittmoning beklagen sich über Mitgliederschwund. Um dem entgegenzuwirken, haben sie sich eine ausgefallene Stellenanzeige ausgedacht.

weiter

Die Feuerwehr Hamburg erweitert in diesem Jahr die Möglichkeiten Berufsfeuerwehrmann bzw. -frau zu werden. Für die klassische 18-monatige Ausbildung zur Brandmeisterin bzw. zum Brandmeister kann sich seit dem 1.1.2018 jede bzw. jeder mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bewerben. Die Ausbildungsdauer dieser Ausbildung muss mindestens drei Jahren betragen. Egal, um welche Ausbildung es sich handelt und aus welchem Zweig sie kommt.

weiter

Mit viel Witz und Action hat die New Zealand Police eine Videokampagne ins Leben gerufen, mit der sie junge Menschen für den Polizeiberuf begeistern möchte.

weiter

Nach den Sommerferien nimmt die jüngste Abteilung der Feuerwehr Velbert ihren Dienst auf: Die Kinderfeuerwehr! Bereits Kinder ab 6 Jahren können künftig in Velbert-Mitte ihrem Traum Feuerwehrmann oder –Frau zu werden wahr machen.

weiter

Brandenburg kann eigentlich zufrieden sein: Immer mehr junge Menschen interessieren sich für eine Ausbildung bei Polizei. Die Schattenseite ist dabei, dass jeder Zweite seine Bewerbung im Auswahlverlauf wieder zurückzieht. Das hat mehrere Gründe.

weiter

Die Feuerwehr in Schwielowsee hat mit schwerer Personalnot zu kämpfen. Gerade tagsüber fehlen Mitglieder, wodurch die Einsatzfähigkeit stark bedroht ist. Nun müssen schnell Lösungen gefunden werden.

weiter

„Es gab wohl nicht genug Einsätze“ – diesen Spruch durften sich sechs Feuerwehrmänner aus Mediapolis im US-amerikanischen Bundesstaat immer wieder anhören. Denn sie haben zufällig in einem sehr kurzen Zeitraum für Feuerwehrnachwuchs gesorgt.

weiter

Wenn eine Feuerwehr gut ausgebildete Nachwuchskräftehat, kann sie sich glücklich schätzen. Doch wenn diese nicht auf Dauer bleiben können, weil kein verfügbarer Wohnraum existiert, wird das auch für die Feuerwehren problematisch.

weiter

Auch die brandenburgischen Kameraden schauen mit Sorge auf die Anzahl von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten. Insgesamt ist die Zahl seit 2002 um mehr als 20 Prozent zurückgegangen. Doch es gibt auch einen Hoffnungsschimmer.

weiter

<<   Seite 1 von 8 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung