<<  « zurück | Seite 31 von 31  >>

Ergebnisse 301 - 309 zu Tag: Rettungshubschrauber

Die Tochter, die gegen 17:30 Uhr am Mittwoch, 24.03.2010, nach Hause gekommen war, fand ihren Vater im Garten auf dem Boden liegend. Dieser war bei dem Versuch, die Baumkrone eines Nadelbaumes abzutragen, aus etwa sechs Metern Höhe abgestürzt.

weiter

Bisher sind es nur Gerüchte, aber sie verdichten sich immer mehr: Nach Informationen der Kreisräte im Landkreis Augsburg läuft es beim Standort für den Rettungshubschrauber für die Region Schwaben immer mehr auf Donauwörth hinaus statt auf Augsburg. Für den Affinger Bürgermeister Rudi Fuchs wäre das „eine Lachnummer“. Es gebe gute Gründe dafür, dass der Hubschrauber nicht nach Donauwörth gehört, sagt er: „Hier geht es um Menschenleben und die beste Versorgung der Region.“

weiter

Lawinengefahr nach wie vor hoch

Bei einem Lawinenabgang am Großen Traiten in Oberbayern ist am Sonntag ein Skitourengeher ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei in Rosenheim war der 45 Jahre alte Wintersportler aus dem Landkreis Rosenheim in einer Vierer-Gruppe am Nordhang des 1852 Meter hohen Berges unterwegs, als er gegen 13 Uhr von der Lawine erfasst wurde.

weiter

Am 02. März wurde ein Fahranfänger bei Gachenbach (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht werden.

weiter

Rettungshubschrauber für die Region Augsburg
Die Region soll einen Rettungshubschrauber bekommen. Die Frage, wo er stationiert wird, entscheidet sich allerdings erst im nächsten Jahr. Doch schon jetzt ist der mögliche Standort heiß umstritten: Ärzte des Klinikums Augsburg sowie Politiker in der und um die Fuggerstadt kämpfen um eine Stationierung des Hubschraubers in Augsburg. CSU-Landtagsfraktionschef Georg Schmid (Donauwörth) widersprach Meldungen, er favorisiere seine Heimatstadt Donauwörth: „Ich setze mich für die objektiv beste Lösung ein. Es geht in diesem Fall nicht um Befindlichkeiten von Abgeordneten.“
weiter

Augsburg/Nordschwaben bekommt einen weiteren Rettungshubschrauber. Wie berichtet, hatte ein Gutachten ergeben, dass hier die Stationierung eines weiteren Hubschraubers notwendig sei.

weiter

Der erste Glatteismorgen des Jahres im Landkreis Donau-Ries hat auch den ersten schweren Verkehrsunfall mit sich gebracht, bei dem ein 33-jähriger Mann starb. Nach ersten Polizeiinformationen war der Mann gegen 7 Uhr auf der Staatsstraße 2221 bei Heroldingen unterwegs. Auf der Egermühlbrücke geriet sein Auto vermutlich aufgrund von Glatteis ins Schleudern und rutschte auf die linke Fahrbahnseite.
weiter

Auf dem Bergwanderweg von der Zipfelsalpe in Richtung Hinterstein in der Gemeinde Bad Hindelang verletzte sich gestern eine Wanderin am Sprunggelenk. Der Einsatzleiter der Bergwacht Hinterstein und ein Notarzt mussten mit dem Bergetau vom Rettungshubschrauber „Christoph 17“ an der Unfallstelle abgesetzt, da eine Landung des Helikopters in dem schwierigen Gelände nicht möglich war. Die Verunglücke wurde versorgt und ebenfalls mit dem Bergetau ins Tal und weiter ins Krankenhaus geflogen.

Beteiltigte Rettungsorganisation: Begwacht Hinterstein
weiter

Ein schwerer Unfall mit fünf zum Teil schwer Verletzten und einem Sachschaden von rund 35.000 Euro hat sich in den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstag auf der Autobahn A 96 bei Windach ereignet, wie die Polizei berichtet.

weiter

<<  « zurück | Seite 31 von 31  >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung