Ergebnisse 1 - 9 zu Tag: Schlingmann

Symbolbild Feuerwehr

Das sogenannte Feuerwehr-Kartell hat 5190 Euro Entschädigung an die Samtgemeinde Artland gezahlt. Auch in Duisburg wurde eine Entschädigung gezahlt, jedoch nicht in Stuttgart (retter.tv hat berichtet).

weiter

Stellungnahme Fahrzeughersteller Schlingmann zum Kartellverfahren

Durch das BKartA ausgelöste und bereits bekannte Ermittlungen führen zu Durchsuchungen

Erneut – nach den Durchsuchungen des Bundeskartellamtes im Jahr 2009 – wurden am Mittwoch die Geschäftsräume der Schlingmann GmbH&Co KG von Ermittlungsbehörden durchsucht. Diese konzertierte und bundesweite Aktion, in der nicht nur mehrere Herstellerfirmen sondern auch kommunale Beschaffungsunternehmen durchsucht worden sind, kam zwar unangemeldet aber nicht gänzlich überraschend. Das Bundeskartellamt hatte bereits während des damaligen Verfahrens und der Kooperation mit der Schlingmann GmbH&Co KG deutlich gemacht, dass die Untersuchungsakten nach Abschluss des Kartellverfahrens an die zuständigen Staatsanwaltschaften weitergeleitet werden würden und dieses auch in den Presseerklärungen dargestellt.

weiter

Alternativ

Preisprüfung durch das niedersächsische Wirtschaftsministerium eingeleitet - Gutachten in Zusammenarbeit mit den Kommunen beschlossen

weiter

Alternativ

Wie das Unternehmen heute auf einer Betriebsversammlung mitteilte, ist der bisherige Geschäftsführer Heinrich Schlingmann im Einvernehmen mit den Gesellschaftern zurückgetreten.

weiter

Nachdem bereits Anfang 2011 vom Bundeskartellamt Geldbußen in Millionenhöhe gegen drei Hertseller von Feuerwehrfahrzeugen verhängt wurden, wird der Niedersächsische Städte- und Gemeindeverbund nun juristisch gegen die Lieferanten vorgehen. Der Kommunalverbund möchte Schadensersatzforderungen durchsetzen.

weiter

Stellungnahme Fahrzeughersteller Schlingmann zum Kartellverfahren

Das Bundeskartellamt hat am 10. Februar 2011 an die Schlingmann GmbH & Co. KG, Dissen, einen Bußgeldbescheid übermittelt wegen kartellrechtswidrigen Verhaltens bei dem Vertrieb von Feuerwehr-Löschfahrzeugen. Unserem Unternehmen ist eine Buße von 2 Mio. Euro auferlegt worden, also mit Abstand die geringste Buße unter den Unternehmen. Das Bußgeld, das die kartellrechtliche Ordnungswidrigkeit ahndet, richtet sich im Moment gegen drei betroffene Unternehmen mit verhängter Buße in Höhe von insgesamt 20,5 Mio. Euro. Die Ermittlungen des Bundeskartellamts gegen das vierte betroffene Unternehmen dauern an, weil dieses Unternehmen kein Settlement-Agreement mit dem Bundeskartellamt abgeschlossen hat, so dass ein abgestimmter Bußgeldbescheid insoweit nicht ergehen konnte.

weiter

Kartellverstoß von Rosenbauer und anderen Feuerwehrfahrzeug Hersteller vom Bundeskartellamt aufgedeckt

Vergangenen Donnerstag ging eine Welle der Empörung durch die gesamte deutsche Feuerwehlandschaft. Vom Bundeskartellamt war mitgeteilt worden, dass es gegen drei Anbieter von Aufbauten für Feuerwehrfahrzeuge wegen illegaler Preisabsprachen Bußgelder in Höhe von insgesamt 20,5 Millionen Euro verhängt hat.

weiter

Bundeskartellamt_Logo

Das Bundeskartellamt hat heute Bußgelder in einer Gesamthöhe von 20,5 Mio. Euro gegen drei Hersteller von Feuerwehrlöschfahrzeugen verhängt. Bei den drei Unternehmen handelt es sich um die Albert Ziegler GmbH & Co. KG, Giengen an der Brenz, die Schlingmann GmbH & Co. KG, Dissen, sowie die Rosenbauer-Gruppe mit Standorten in Luckenwalde und Leonding/Österreich.

weiter

Die Feuerwehr Schwelm konnte am Mittwoch, 28.04.2010, einen neuen Rüstwagen in den Einsatzdienst übernehmen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde das Fahrzeug von Bürgermeister Jochen Stobbe im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Schwelm an die Feuerwehr übergeben.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung