<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>

Ergebnisse 1 - 10 zu Tag: Sprengung

Ein ungewöhnliches Bild im ruhig anmutenden Cuxhavener Watt: Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg. Der Auslöser dafür war eine Sprenggranate aus dem zweiten Weltkrieg.

weiter

thw logo

Wenn es für die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu gefährlich ist, Gefahrenbäume mit der Kettensäge zu beseitigen, kommt eine Spezialeinheit des THW zum Einsatz. Sie sprengt die Bäume mit Dynamit weg.

weiter

Nachdem ein Mann am Samstagnachmittag in seinem Garten 33 Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden hatte, wurden diese am Sonntag vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Polizei kontrolliert gesprengt.

weiter

In Frankfurt wurde am Sonntagmorgen ein Hochhaus gesprengt. Der 116m hohe Turm ist damit das höchste Gebäude, das bisher jemals in Europa gesprengt wurde.

weiter

Seit Montag unterstützt das THW die Sprengung des AfE-Hochhauses in Frankfurt am Main. Gesprengt wird das Gebäude am 02. Februar 2014 um 10 Uhr morgens.

weiter

Oranienburg: Erfolgreiche Sprengung einer Fliegerbombe

Die Sprengung einer Fliegerbombe amerikanischer Bauart in Oranienburg (Brandenburg) war erfolgreich. Doch was die Stadt im Landkreis Oberhavel schon hinter sich hat , steht den Bewohnern von Hohen Neuendorf und Birkenwerder noch bevor.

weiter

Fund einer Weltkriegsbombe in Essen: Kontrollierte Sprengung notwendig

Im Krayer Südpark hat sich nach einem Hinweis aus der Bevölkerung der Verdacht auf eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bestätigt. Diese muss aufgrund ihrer komplizierten Zündtechnik noch heute kontrolliert gesprengt werden. Weitere Bilder in der Bildergalerie.

weiter

Fischbeck: Zwei Schiffe gesprengt um den Deich in der Elbe zu flicken

In Fischbeck in Sachsen-Anhalt wurde am Abend ein Elbedeich durch die Sprengung zweier Schiffe abgedichtet.

weiter

Symbolbild Blaulicht

Um 2.31 Uhr haben bislang Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch in einer Volksbankfiliale im Ortsteil Oberkleen eine Explosion herbeigeführt und dabei einen Geldautomaten zerstört.

weiter

Mitarbeiter einer Tauchfirma entdeckten gestern Morgen im Schlick des Isekais eine Flak-Granate. Die alarmierte Feuerwehr schleppte die Granate mit einem Boot in die Außenalster, um sie dort zu sprengen.

weiter

<<   Seite 1 von 2 | weiter » >>
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung