Ergebnisse 1 - 9 zu Tag: Veruntreuung

41 Jahre lang war er erster Kassier der Freiwilligen Feuerwehr gewesen. Jetzt legte er ein Geständnis ab in dieser Zeit tausende Euro veruntreut zu haben.

weiter

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat auf Grund von Unregelmäßigkeiten bei der Sterbekasse der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Northeim Ermittlungen aufgenommen. Der Geschäftsführer der Kasse hatte die Kameraden um einen fünfstelligen Betrag erleichtert.

weiter

Ein geheimes Konto sorgt bei der Feuerwehr Heide derzeit für viele Fragen. Kaum ein Feuerwehrkamerad hatte von dem mysteriösen Konto gewusst. Erst als eine neue Kassenwartin ihren Dienst antrat, sei das Konto aufgefallen.

weiter

Ein Vorstandsmitglied des DRK Ortsverein Güdingen-Bübingen soll mutmaßlich einen größeren Geldbetrag veruntreut haben. Die genaue Summe ist nicht bekannt.

weiter

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft dem ehemaligen stellvertretenden Leiter der DRK-Hundestaffel Nürtingen vor, drei Vergehen der veruntreuenden Unterschlagung begangen zu haben. Im letzten Jahr täuschte er sogar einen Überfall vor, um Spendengelder einzukassieren.

weiter

Neu-Ulm: BRK-Chef Alfred Baur vor Gericht

Der frühere Geschäftsführer des Rot-Kreuz-Kreisverbandes Neu-Ulm muss sich Mitte März erneut vor Gericht verantworten. In der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Memmingen geht es um Beleidigung und der Veruntreuung von Waren aus dem Tafelladen.

weiter

Feuerwehr-Ausbilder vor Gericht wegen versuchter Vergewaltigung

Ein 47-jähriger ehemaliger Feuerwehrmann wurde von dem Amtsgericht Villingen-Schwenningen zu einer Bewährungsstrafe von 12 Monaten sowie Schadenswiedergutmachung verurteilt. Grund dafür war laut dem Südkurier die Veruntreuung von 19.200 Euro aus der Verbandskasse.

weiter

Wie man eine seriöse Spendenorganisation erkennt

Wie bereits berichtet, musste die DRK-Suppenküche in Hannover schließen, nachdem Vorwürfe laut wurden, dass ein früheres Vorstandsmitglied dort mit Drogen dealte und Spenden veruntreute. Jetzt gibt es erneut Beschwerden: den damaligen ehrenamtlichen Mitarbeitern der Küche fehlte es massiv an Unterstützung von durch den DRK-Kreisverband bzw. den jetztigen DRK-Regionsverband.

weiter

Wie man eine seriöse Spendenorganisation erkennt

In der Lindener DRK-Essensausgabe gab es schon seit langem Gerüchte über Drogenhandel und Spendenmissbrauch, weswegen die Suppenküche auch zum 01. August 2011 geschlossen wurde. Jetzt werden Vorwürfe laut, dass die Mitarbeiter des DRK-Regionsverbandes Hannover bereits seit einem Jahr über die Umstände bescheid wussten.

weiter

Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung