Frauenpower beim TFA in Mönchengladbach

Mönchengladbach | am 08.06.2013 - 10:32 Uhr | Aufrufe: 6359

Vom 7. Bis zum 8.6. stand Mönchengladbach ganz im Zeichen des „Toughest Firefighter Alive“, doch nicht nur Feuerwehrmänner haben bei dem Feuerwehrwettkampf Alles gegeben, Feuerwehrfrauen sind ebenfalls an den Start gegangen.

Frauenpower beim TFA in Mönchengladbach

29 Bilder
Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen haben die Feuerwehrleute am Wochenende um den Titel „Toughest Firefighter Alive“ gekämpft. An vier Stationen mussten die Einsatzkräfte ihr Können zeigen und bis an ihre Leistungsgrenze gehen. Im Einzellauf hat der Feuerwehrmann Joachim Posanz aus Göttingen den Titel wieder nach Deutschland geholt. Damit hat er, nach fünf Jahren in Folge, den Tschechen Lukas Novak vom Thron gestoßen. Doch unter den Läufern waren nicht nur Männer.

Frauen gehen beim TFA in Mönchengladbach an den Start

Drei Frauen haben in der Gesamtwertung der Einzelläufe zahlreiche Männer hinter sich gelassen. Kirsten Mester von der Feuerwehr Hamburg war bei den Einzelläufen die beste Frau, auf Platz 107 hat sie immerhin 35 Männer hinter sich gelassen. Doch auch Anja Riehn und Maren Oellers brauchen sich mit Platz 109 und 111 nicht zu verstecken. Für Frauen wird an den Stationen keine Ausnahme gemacht, sie müssen ebenfalls Schläuche ziehen und rollen, die Keiser Force Machine bearbeiten, Kanister schleppen, einen Dummy ziehen, die Eskaladierwand überklettern, anleitern, Kanister schleppen, Schlauchpakete ziehen, Gewinde aufdrehen und 15 Stockwerke laufen. Am Staffelstart gilt für die Frauen ebenfalls dasselbe Programm wie für die Männer. Beim TFA in Mönchengladbach ist am vergangenen Wochenende im Staffelwettbewerb ein komplettes Frauenteam gegen 22 andere Teams angetreten.

Frauenstaffel überzeugt beim TFA in Mönchengladbach

Und auch hier haben die Frauen wieder Männer hinter sich gelassen, mit Platz 19 von 23 braucht sich das Frauenteam auch hier nicht zu verstecken. Als Zuschauer war besonders auffällig, dass das Frauenteam eindeutig der Sieger der Herzen war. Als Anja Riehn damit kämpfte das Schlauchpaket im zweiten Stock über die Balkonbrüstung zu heben, wurde sie von lauten Anfeuerungsrufen begleitet. Als die junge Frau die Aufgabe schließlich bewerkstelligen konnte, wurde sie von tosendem Applaus empfangen. In der Welt des Feuerwehrsports sind Frauen zwar noch selten, doch in Mönchengladbach war zu beobachten, dass die Männer stolz sind auf ihre Kameradinnen und ihre außergewöhnlichen Leistungen. In der retter.tv Bildergalerie finden sie viele eindrucksvolle Bilder des Wettbewerbs.

 

Die Berichterstattung zum TFA 2013 
auf retter.tv
wird unterstützt durch die Sponsoren
PBI und Texport

 

Beitrags Rectangle PBI (ID: 54606) Beitrags Rectangel Texport (ID: 54604)

 

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  • Frauenpower beim TFA in Mönchengladbach
  •  

    Die Stationen beim TFA in Mönchengladbach 2013

Das könnte Sie auch interessieren
Auch in diesem Jahr findet die EurOPAS Challenge wieder auf der Burg Hardeg in Hardegsen statt. Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind eingeladen um sich in diesem Feuerwehrwettkampf ... mehr
am 15.09.2012 09:00
von retter.tvretter.tv Profilbild        
Langsam aber sicher neigt sich das Jahr 2009 dem Ende zu. Für das Rote Kreuz in der Stadt Augsburg geht ein ereignis- und facettenreiches Jahr zu Ende. Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, ... mehr
am 03.12.2009 12:17
von Manuel Holder     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung