Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkräftig – ehrenamtlich

Augsburg | am 06.05.2011 - 14:20 Uhr | Aufrufe: 4392

Egal, wie vielseitig und anspruchsvoll die Schadenslagen heute auch sein mögen: Das THW ist für alle denkbaren Fälle gerüstet. Hier erfahren Sie alles über Organisation, Ausstattung und Fähigkeiten der diversen Einheiten.

THW Augsburg Fuhrpark

34 Bilder
 

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes und dem Innenministerium unterstellt. Der gesetzlich festgelegte Auftrag ist die Leistung von technischer Hilfe nach Unfällen und Naturkatastrophen aller Art - im Inland zur Unterstützung der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen, im Ausland als ausführendes Organ der Bundesregierung.

Als einzige "Behörde" der Welt verfügt das THW über ca. 80.000 ehrenamtliche Mitglieder, die in 668 Ortsverbänden tätig sind. Die praktische Einsatztätigkeit vor Ort wird ausschließlich über dieses ehrenamtliche Engagement geleistet.
Um dies zu unterstützen und zu koordinieren sind ca. 800 hauptamtlich Beschäftigte in den übergeordneten Organisationseinheiten der 66 Geschäftsstellen, der 8 Länderverbände und der THW-Leitung sowie der THW-Bundesschule tätig.

Jeder Ortsverband (OV) wird von seinem Ortsbeauftragten (OB) geführt und Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40387)besteht aus dem OV-Stab, mindestens einem Technischen Zug als Einsatzeinheit, einer Ausbildungsgruppe und einer oder mehreren Jugendgruppen.

Der OV-Stab

Der Stab wird vom stellvertretenden Ortsbeauftragten geführt und übernimmt die anfallenden Verwaltungstätigkeiten sowie die logistische Unterstützung der Einsatzeinheiten. So kümmert sich z. B. einerseits der OV-Koch um das leibliche Wohl der Helfer und andererseits der Schirrmeister um die Instandhaltung von Ausstattung und Fahrzeugen. Zur Erledigung der verschiedenen Aufgaben sind dem Stab zwei Fahrzeuge zugeordnet, die aber auch allen anderen Teilen des OV zur Verfügung stehen.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40390) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40391)
Personenkraftwagen PKW-OV Mannschaftslastwagen MLW1

 

Der Technische Zug

Die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks sind in sogenannte Technische Züge gegliedert. Während in den meisten Ortsverbänden nur ein Zug stationiert ist, verfügen größere Ortsverbände wie auch der OV Augsburg über zwei Technische Züge.

Die Grundstruktur jedes Technischen Zuges bilden der Zugtrupp und die universell einsetzbaren Bergungsgruppen. Ergänzt wird dies um eine oder mehrere spezielle Fachgruppen (FGr) für besondere Aufgaben, die je nach Bedarf und Einsatzwahrscheinlichkeit nur in geringerer Anzahl vorhanden sind und deshalb auch überregional angefordert werden. Im OV Augsburg verfügt der 1. Technische Zug neben seinem Zugtrupp und zwei Bergungsgruppen über die Fachgruppe Infrastruktur. Der 2. Technische Zug verfügt ebenfalls über einen Zugtrupp und zwei Bergungsgruppen, wird jedoch von den beiden Fachgruppen Räumen und Sprengen ergänzt.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40383)

Zugtrupp

An der Spitze jedes Technischen Zuges steht der Zugführer mit seinem Zugtrupp (ZTr). Er führt den Einsatz des Technischen Zuges bzw. mehrerer Fachgruppen und ist damit die Schnittstelle zur Einsatzleitung der anfordernden Behörde, von der er die Einsatzaufträge erhält. Der Mannschaftstransportwagen (MTW) ist ein Multifunktionsfahrzeug für den Aufgabenbereich des Zugtrupps und für weitere logistische Aufgaben des Technischen Zuges.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40392) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40395)
Mannschaftstransportwagen MTW (1.TZ) Mannschaftstransportwagen MTW (2.TZ)

Bergungsgruppe 1

Die Bergungsgruppe 1 (B 1) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte ausDas Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40379) Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Sie ist die vielseitigste Gruppe im Technischen Zug und unterstützt die Fachgruppen des THW in technischer wie personeller Hinsicht. Das Personal und die Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet.

Als Schnelleinsatzgruppe wird die Bergungsgruppe 1 in der Regel zuerst zum Einsatz kommen. Die Ausstattung dieser Einheit kann weitestgehend abgesetzt, getragen und autark eingesetzt werden. Sie umfasst ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Rettung und Bergung, zur Bearbeitung von Holz, Metall und Stein, zur Sicherung von Personen und Einsatzstellen, zum Trennen, Heben und Bewegen von Trümmern oder Bauteilen sowie zum Bau von Hilfskonstruktionen und vielem anderem. Mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) steht den Bergungsgruppen ein vielseitiges Hilfsmittel für Rettungs-, Bergungs- und Sicherungsarbeiten zur Verfügung.

Ausstattung:

  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Tauchpumpen
  • hydraulischer Rettungssatz (Schere/Spreizer)
  • Schweiß- und Brennschneidgerät
  • Motortrennschleifer
  • Motorkettensägen
  • Greifzug
  • Hebekissensatz
  • Windenstützen
  • Leitern
  • Atemschutzgeräte-Ausstattung
  • u.a.m.
Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40393) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40396)
Gerätekraftwagen GKW1 mit Anhänger (1.TZ) Gerätekraftwagen GKW1 mit Anhänger (2.TZ)

Bergungsgruppe 2

Die Bergungsgruppe 2 (B 2) ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der Bergungsgruppe 1 ähnelt, mit zusätzlichen schwereren Komponenten Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40380)ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Damit kann die Bergungsgruppe 2 Rettung und Bergung auch da vornehmen, wo höhere Leistung oder alternative Antriebsformen erforderlich sind oder wo der Lärm und die Abgase verbrennungsgetriebener Werkzeuge Menschen gefährden oder den Einsatz behindern würden. Außerdem kann die Bergungsgruppe 2 mit zusätzlichen Hochleistungsgeräten verstärkt werden, die auch das Eindringen in Trümmer oder Beton ermöglichen. Die Bergungsgruppe 2 ist auch das Bindeglied zu den verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung dieser Bergungsgruppe (insbes. durch Stromversorgung) ihre volle technische Leistungsfähigkeit erreichen. In Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Infrastruktur können die Stromerzeuger der Bergungsgruppe 2 an der Einsatzstelle zur zentralen Versorgung mittels Baustromverteiler und Leitungssystemen sowie zur Einspeisung in wichtige Anlagen bzw. freigeschaltete Netzabschnitte eingesetzt werden. Zur großflächigen Ausleuchtung von Schadenstellen stehen ein Lichtmast mit vier beweglichen Flutlichtscheinwerfern und andere Scheinwerfer zur Verfügung. Die Geräteausstattung ergänzt und erweitert die Leistungsfähigkeit der Bergungsgruppe 1 und der Fachgruppen. Geräte, die z.B. bei der Bergungsgruppe 1 meist mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden, sind bei der Bergungsgruppe 2 elektrisch betrieben.

Im Ortsverband Augsburg ist zusätzlich Ausstattung vorhanden, die aus Katastrophenschutzmitteln des Freistaats Bayern und der Stadt Augsburg finanziert wurde. Die 2. Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges (TZ) kann zwei zusätzliche Abwasser-Tauchpumpen mit je 2000 Liter Förderleistung pro Minute in den Einsatz bringen, die 2. Bergungsgruppe des 2.TZ verfügt über einen stark erweiterten Beleuchtungssatz. mit drei zusätzlichen "Powermoons" (Leuchtballone auf Stativ).

Ausstattung:

  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Trennschleifer, elektrisch
  • Plasmaschneidgerät
  • Tauchpumpen
  • Motorkettensägen
  • Greifzug
  • Windenstützen
  • Leitern
  • Atemschutzgeräte-Ausstattung
  • u.a.m.
Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40394) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40397)
Gerätekraftwagen GKW2 mit Stromerzeuger 30 kVA (1.TZ) Gerätekraftwagen GKW2 mit Lichtmastanhänger (2.TZ)

Fachgruppe Infrastruktur

Wenn am Einsatzort Gefahr durch Elektrizität, Wasser oder Gas besteht oder nach einem Schadensfall Haus- oder Gebäudeinstallationen schnell provisorisch Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40381)instand gesetzt werden müssen, kommt die Fachgruppe Infrastruktur (FGr I) zum Einsatz. Sie arbeitet eng mit den Bergungsgruppen zusammen, sichert deren Arbeiten vor Gefahren durch Strom oder Wasser und organisiert die Energieversorgung an der Einsatzstelle. Darüber hinaus kann die Fachgruppe Elektro-, Wasser- und Abwassersysteme in Notunterkünften, Schutz- oder Bereitstellungsräumen einrichten. Die Ausstattung der Fachgruppe Infrastruktur ermöglicht es, mit Leitungsdimensionen zu arbeiten, wie sie ab dem Übergabepunkt der Versorgungsunternehmen zu Gebäuden und darin vorkommen. Höhere Anforderungen in Netzen, Fernleitungen etc. werden von den Fachgruppen Elektroversorgung, Trinkwasserversorgung und Wasserschaden/Pumpen abgedeckt. Die Geräteausstattung kann vollständig abgesetzt, getragen und weitgehend autark eingesetzt werden. Sie umfasst ein breites Spektrum an Werkzeugen und Geräten für handwerkliche Arbeiten an Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen sowie in beschränktem Umfang für Gasanlagen und zur Bekämpfung kleiner Ölschäden. Eine Besonderheit der FGr Infrastruktur in Augsburg liegt darin, dass sie auch auf einen großen Stromerzeuger mit 179 kVA Nennleistung zurückgreifen kann, der vom Helferverein für die örtliche Gefahrenabwehr beschafft werden konnte.

Ausstattung:

  • Werkstattausstattung Gas, Wasser, Abwasser
  • Werkstattausstattung Elektroinstallation
  • Verschlussausstattung Rohre
  • Ölwehrausstattung
  • Pumpenausstattung, Schmutzwasser
  • Löt-Ausstattung
  • Energieverteilersatz
  • Mess- und Prüfgeräteausstattung Elektro
  • Schweißgerät, elektrisch
  • Schweiß- und Brennschneidgerät, autogen
  • Trennschleifer
  • Stromerzeuger 8 kVA
Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40398) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40399)
Mannschaftslastwagen MLW2 Mannschaftslastwagen MLW3 mit Netzerstatzanlage 179 kVA

Fachgruppe Räumen

Mit ihren leistungsfähigen Baumaschinen ist die Fachgruppe Räumen (FGr R) an fast allen Einsätzen des THW beteiligt. Häufig kommt der Radlader zum Einsatz, um die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Deshalb besteht für den Fahrer die Möglichkeit, den Radlader auch unter Atemschutz zu steuern. Auch wenn Bauwerksteile niedergelegt, Trümmer weggeräumt oder im Hochwasser Sand oder Sandsäcke transportiert werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Fachgruppe Räumen ist die häufigste Fachgruppe im THW und kann schnell und flächendeckend eingesetzt werden.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40400) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40401)
Kipper LKW-K mit Tiefladeanhänger Bergeräumgerät BRmG
Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40382)
Fachgruppe Räumen in Aktion

Fachgruppe Sprengen

Moderne Sprengtechnik kann helfen, das Leben von Menschen und Tieren zu retten, Sachwerte zu erhalten und Gefahrenquellen zu beseitigen. Das Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40384)Leistungsspektrum der Fachgruppe Sprengen (FGr Sp) reicht vom Schneefeldsprengen zur Beseitigung einer Lawinengefahr bis hin zum Deichsprengen, um bei extremen Hochwasserlagen das angestaute Wasser kontrolliert abfließen zu lassen. Weitere Optionen sind das Eissprengen oder Unterwasser-Sprengungen. Die Sprengexperten verfügen über das nötige „Know-how“, um unterspülte und verbogene Schienenstränge schnell und präzise zu trennen oder einsturzgefährdete Gebäude oder Bauwerksteile kontrolliert niederzulegen. Die Fachgruppe ist außerdem in der Lage, bei Großbränden Rauchabzugsöffnungen zu sprengen oder Eindring- bzw. Löschöffnungen herzustellen. Die Geräteausstattung dieser Fachgruppe ist darauf ausgelegt, kurzfristig Sprengungen verschiedenster Art durchführen zu können. Sie umfasst ein spezielles Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Vorbereitung und Durchführung von Sprengungen sowie zur Sicherung von Personen und Sprengstellen. Darüber hinaus verfügt sie über Transportbehälter für Sprengstoffe und Zündmittel.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40389)  Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40386)
 Sprengvorbereitungen Sprengung Gittermast (82 Meter hoch) erfolgreich abgeschlossen
 Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40402)  
 Gerätewagen Sprengen GW-Sp
 

 

Örtliche Gefahrenabwehr

Dem Ortsverband Augsburg stehen für die örtliche Gefahrenabwehr noch weitere Fahrzeuge und Ausstattung zur Verfügung, die von unserem Förderverein über Spenden finanziert werden. Sie sind keiner Einheit fest zugeordnet, sondern werden wie auch die Stabsfahrzeuge je nach Bedarf flexibel eingesetzt.

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40385) Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40378)
Unser Krankipper hat als geländegängige Transportkomponente insbesondere in den Hochwassereinsätzen der letzten zehn Jahre immer wieder seinen Wert unter Beweis gestellt


Während der Geräteträger-Unimog mit Schneepflug, Häcksler und Kehrbesen im Schneechaos, bei Sturmeinsätzen und nach LKW-Unfällen eingesetzt werden kann, ist er auch eine große Hilfe bei der Pflege unserer Unterkunft

Das Technische Hilfswerk: vielseitig – schlagkrä... (ID: 40388) Die große Netzersatzlage mit 179 kVA Nennleistung konnte erst 2007 von den Stadtwerken Augsburg gebraucht übernommen werden. Während Sie sich noch nicht im Katastropheneinsatz bewähren konnte, wurde sie bei Übungen und sonstigen technischen Hilfeleistungen ausprobiert und getestet.

 

Weitere Fachgruppen (FGr) aus dem "Baukasten" des THW, die aus benachbarten Ortsverbänden angefordert werden können:

  • FGr Beleuchtung zur großflächigen Ausleuchtung z. B. von Deichen oder Bahndämmen
  • FGr Brückenbau zur Errichtung von Behelfsbrücken, die je nach Ausführung durchaus auch für Fahrzeuge geeignet sein können
  • FGr Elektroversorgung zur Stromerzeugung mit großen mobilen Notstromaggregaten
  • FGr Ölschadenbekämpfung zur Beseitigung von Umweltschäden nach Ölaustritten auf Gewässern
  • FGr Ortung zur Suche nach Verschütteten mit Horchgeräten, Endoskopkameras sowie auch Rettungshunden
  • FGr Trinkwasserversorgung zur Aufbereitung und Verteilung von Trinkwasser
  • FGr Wassergefahren zum Einsatz von Booten auf Gewässern und im Hochwasser
  • FGr Wasserschaden/Pumpen zur Hochwasserbekämpfung mit großen Tauch- und Schmutzwasserkreiselpumpen
  • FGr Logistik zur Versorgung größerer Einsatzkontingente mit Verpflegung und Material sowie für sofortige Reparaturen von Ausstattung und Fahrzeugen noch im Einsatz.
  • FGr Führung/Kommunikation als Führungsunterstützungs- und Fernmeldeeinheit für größere Einsatzkontingente

 

Weitere Informationen:
http://www.thw.de

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
THW-1954 Hochwasserkatastrophe Isar
Von der „Technischen Nothilfe“ zum THW und von der Baracke zum Katastrophenschutzzentrum: Sechs Jahrzehnte Engagement im Dienst am Mitmenschen. mehr
am 05.05.2011 08:00
von THW OV Augsburgthw logo     
THW Augsburg
Tag der offenen Tür beim THW Ortsverband Augsburg mehr
am 05.04.2009 11:24
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung