Interview mit Dieter Seebach zum 60jährigen Jubiläum des THW OV Augsburg

Augsburg | am 23.07.2011 - 10:00 Uhr | Aufrufe: 2513

Das Technische Hilfswerk (THW) in Augsburg wird 60 Jahre alt. Der Ortsverband feiert den Geburtstag heute mit einem Empfang. Wir haben mit THW-Helfer Dieter Seebach (43) über die ehrenamtliche Arbeit gesprochen.

retter.tv FotosWie steht es um das THW?

Seebach
: Gut. Wir haben im Stadtgebiet rund 100 aktive, ehrenamtliche Helfer. Die Zahl ist in den vergangenen Jahren in etwa gleich geblieben. Wenngleich es nicht einfacher wird, Ehrenamtliche zu finden.

Was Feuerwehr und Rotes Kreuz tun, kann man sich gut vorstellen. Beim THW ist das nicht immer so.

Seebach: Das stimmt. Das liegt daran, dass unser Aufgabenspektrum so vielfältig ist. Viele wissen nicht, was das THW alles leisten kann. Wir haben Fachgruppen für die unterschiedlichsten Bereiche: Fachleute zur Errichtung von Brücken etwa oder zur Wasserversorgung. Sobald es ein Ereignis von größerem Ausmaß gibt, beispielsweise ein Hochwasser oder bei Gebäudeeinstürzen, sind wir dabei.

Und das THW ist auch auf der Autobahn aktiv.

Seebach: Ja, das ist eine spezielle Aufgabe, die wir hier in der Region zusammen mit anderen Ortsverbänden übernehmen. Wir unterstützen die Autobahnpolizei, vor allem an Tagen, an denen das Verkehrsaufkommen auf der Autobahn sehr hoch ist. Die Beamten können nicht überall gleichzeitig sein. Unsere Leute sind mit einem eigenen Fahrzeug an der Autobahn in Bereitschaft. Wir kümmern uns darum, die Unfallstelle abzusichern, verständigen weitere Retter wie die Feuerwehr und leisten Erste Hilfe.

Viele Helfer sind beim THW eingestiegen, weil sie als Wehrpflichtige hier ihren Ersatzdienst geleistet haben. Das fällt jetzt weg, weil die Wehrpflicht ausgesetzt wurde. Ist das ein Problem?

Seebach: Bis jetzt halten sich die Folgen in Grenzen. Wir haben sechs Helfer verloren. Auf lange Sicht ist das aber eine Herausforderung. Viele Wehrpflichtigen sind nach dem Ende ihrer Ersatzdienstzeit bei uns geblieben. Wir müssen uns nun verstärkt anderweitig um Nachwuchs bemühen. Das tun wir aber schon lang. Seit 20 Jahren gibt es eine Jugendgruppe. Derzeit sind dort rund 30 Mädchen und Jungen zwischen zehn und siebzehn Jahren aktiv.

Wie sind Sie zum THW gekommen?

Seebach: Auch bei mir war es der Ersatzdienst. 25 Jahre bin ich dabei.

Was hat Sie denn bewogen, nicht aufzuhören?

Seebach: Wissen Sie, entscheidend ist, dass das Umfeld passt und die Arbeit in der Gemeinschaft Freude bereitet und ich dabei noch für Menschen in Not da sein kann. Ich bin noch immer gerne dabei.

Welcher Einsatz ist Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben?

Seebach: Mich hat der Einsatz bei einer Gasexplosion in Lechhausen sehr beschäftigt. Wir müssten in den Trümmern nach Menschen suchen. Damals ist leider auch ein kleines Kind ums Leben gekommen. So etwas vergisst man nicht.

Wann war das Augsburger THW am meisten gefordert?

Seebach: Da gab es in 60 Jahren viele Einsätze. Das Elbhochwasser 2002 gehört dazu. Damals waren 20 Helfer aus Augsburg eine Woche lang im Raum Magdeburg im Dauereinsatz. Und dann natürlich das Pfingsthochwasser 1999 in Augsburg, als die Wertach über die Ufer trat. Vier Tage lang haben wir mit den anderen Helfern gegen die Wassermassen gekämpft.

Haben Sie das Gefühl, dass die Arbeit des THW genug beachtet wird?
Seebach: Ich denke, dass unsere Arbeit heute von den Medien mehr beachtet wird als früher. Da hat sich etwas getan. Das ist natürlich ein Ansporn.

Interview: Jörg Heinzle

Weitere Beiträge:
THW-1954 Hochwasserkatastrophe Isar
Von der „Technischen Nothilfe“ zum THW und von der Baracke zum Katastrophenschutzzentrum: Sechs Jahrzehnte Engagement im Dienst am Mitmenschen. mehr
THW Jugend Augsburg
Die Jugendgruppen aus zehn Ortsverbänden aus ganz Schwaben, von Nördlingen über Augsburg bis nach Kempten trafen sich in Donauwörth zum diesjährigen Bezirkswettkampf um zu ... mehr
Pfingsthochwasser THW Augsburg
In einem von persönlichen Eindrücken geprägten Erlebnisbericht schildert Wolfgang Meßmer den viertägigen Dauereinsatz des THW-Ortsverbandes Augsburg beim Kampf gegen das ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  • retter.tv Fotos
  •  

    60 Jahre THW OV Augsburg

Das könnte Sie auch interessieren
THW-1954 Hochwasserkatastrophe Isar
Von der „Technischen Nothilfe“ zum THW und von der Baracke zum Katastrophenschutzzentrum: Sechs Jahrzehnte Engagement im Dienst am Mitmenschen. mehr
am 05.05.2011 08:00
von THW OV Augsburgthw logo     
THW Augsburg
Tag der offenen Tür beim THW Ortsverband Augsburg mehr
am 05.04.2009 11:24
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung