Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligentätigkeit - Themenüberblick

Der „Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligentätigkeit“ findet vom 28. – 30. Oktober 2011 in Münster statt. Über welche Themen in den Fachforen diskutiert wird erfahren Sie hier.

Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligentätigkeit in MünsterDer Kongress widmet sich den Themen Rund um Ehrenamt und Freiwilligendienst und bietet dafür sechs Fachforen an. In jedem Forum wird es fünf Sessions geben, die jeweils eigene Szenarien thematisieren.

Forum 1: Zukunft Engagement! Herausforderungen für die Koordination ehrenamtlicher und freiwilliger Tätigkeit.



Hier soll herausgearbeitet werden, wie das Ehrenamt sich im virtuellen sowie im ländlichen und urbanen Bereich verändert und welchen Stellenwert es in Zukunft haben wird.

Sessions:

  • Woher kommen in Zukunft die Freiwilligen? Wichtige Erkenntnisse aus 10 Jahren Freiwilligensurvey.
  • Auf gute Zusammenarbeit – Kooperation von Ehrenamt und Hauptamt in sozialen Organisationen.
  • Leading the way to successful volunteer involvement: practical tools for busy executives.
  • Wieviel Governance benötigt die Freie Wohlfahrtspflege, wie viel verträgt sie?
  • Freiwilligen- und Ehrenamtskoordinatoren – Berufsbild für die Zukunft?


Forum 2: Dimensionen der Menschlichkeit: Engagement in Alltag, Notfällen und Krisen


Dieses Forum widmet sich Inhalten, wie die Anerkennung des Ehrenamts und die Möglichkeit Hilfsbereitschaft zu erreichen.

Sessions:

  • Engagement zum Schutz von Lebenswelten in Zeiten des Klimawandels.
  • Freiwilliges Engagement im Bevölkerungsschutz – ein Angebot für viele.
  • Engagement in der Nachbarschaft als Dritter Sozialraum.
  • Podiumsdiskussion: Unser Engagement im Gemeinwesen: Was uns treibt, was uns hilft und was uns hindert. Ich engagiere mich, wo ich lebe
  • Podiumsdikussion „Wertschätzung – Beteiligung – Verantwortung“
  • Wie viel Spezialistentum verträgt das Ehrenamt?



Forum 3: Ehrenamt, interkulturelle Vielfalt und Formen neuen Engagements


Hier sollen die Freiwilligendienste im interkulturellen Kontext betrachtet werden. Best-Practice Beispiele sollen Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Sessions:

  • Bürgerschaftliches Engagement in einer von interkultureller Vielfalt geprägten Gesellschaft

Teil 1: Sozialpolitische Betrachtung: Deutschland ist eine von Zuwanderung geprägte Gesellschaft – Wo stehen wir? Basics, Daten, Fakten
Teil 2: Gute Zukunft erfordert heute: Probleme erkennen und benennen!

  • Potentiale nutzen – Zugänge gestalten – „Voneinander lernen“. Gute Praxisbeispiele aus vielen Bereichen werden von Praktikern und Experten präsentiert.
  • Global denken – interkulturell handeln. Erste Schritte zur interkulturellen Handlungskompetenz (Training).
  • Gute Zukunft erfordert heute: Lösungen gemeinsam erarbeiten und einleiten.
  • Wir – Murat, Yvonne, Jewgeni und Thomas – machen mit!  - Studie: Migranten im Deutschen Roten Kreuz und bei der Feuerwehr 


Forum 4: Bürgerschaftliches Engagement im Spannungsfeld von Staat, Markt und Zivilgesellschaft


Wie soziale Organisationen im schwierigen Umfeld des Ehrenamtes mit ökonomischem Druck umgehen können ist das Thema dieses Forums.

Sessions:

  • Teil 1: Wie viel Sozialstaat braucht Bürgerschaftliches Engagement? – Wie viel Bürgerschaftliches Engagement braucht der Sozialstaat?
  • Teil 2: Kooperationsprobleme im Dritten Sektor.
  •  „You get, what you pay for“ – von der Monetarisierung des Bürgerschaftlichen Engagements.
  • Wenn soziale Arbeit und Wirtschaft voneinander profitieren – Corporate Social Responsibility und Corporate Volunteering.
  • Makler sozialen Engagements – Strukturen und Arbeitsweisen von Freiwilligenagenturen und kommunalen Organisationen.


Forum 5: Engagement in Freiwilligendiensten – in Deutschland und weltweit



Wie Freiwillige gewonnen werden können und welche verschiedenen Möglichkeiten des Engagements es gibt wird im Forum 5 behandelt.

Sessions:

  • Zwischen Ehrenamt und Minijob – wo fängt ein Freiwilligendienst an, wo hört er auf?
  • Nach dem Freiwilligendienst ist vor dem Ehrenamt? Wie gewinnen wir Freiwillige für nachhaltiges Engagement?
  • Exchange statt one-way: Vom Nutzen, Freiwillige aus Partnerländern aufzunehmen.
  • Von Flyer zu Facebook & Co.: Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen?
  • Der neue Bundesfreiwilligendienst: Erste Erfahrungen und Perspektiven.


Forum 6: Bürgerschaftliches Engagement in der Blutspende



Dem wichtigen Thema Blutspende – von medizinischen Aspekten über geographisch-soziale Zusammensetzungen von Spendergruppen bis hin zur hygienisch einwandfreien Verpflegung – hat sich das sechste Forum verschrieben.

Sessions:

  • Die Bedeutung der Blutspende für das Ehrenamt – Die Bedeutung des Ehrenamtes in der Blutspende.
  • Vom Lebenssaft zum Arzneimittel: Warum Blut so viel kostet!
  • Geben ist seliger als nehmen: Medizinethische Aspekte der freiwilligen, unentgeltlichen Blutspende.
  • Die Wirkung des ehrenamtlichen Einsatzes auf das Verhalten der Blutspender (Geomarketing).
  • Die Verpflegung von Blutspendern durch das Ehrenamt aus der Sicht der Lebensmittelüberwachung.


Ein siebtes Forum ist in Planung: Engagement in Rotkreuzgemeinschaften und anderen Organisationen

Quelle: www.engagement-heute.de

Dem Beitrag angehängte PDF-Datei(en) zum Download:
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Woche des Bürgerschaftlichen Engagements: DRK-Vizepräsidentin von Schenck: "Engagement macht groß und stark"
Wie die Orgelpfeifen: Rotkreuz-Engagierte von ganz klein bis ganz groß posierten heute für das Pressefoto zur Eröffnung der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. mehr
am 21.09.2011 11:25
von Thorsten Wiese     
Zukunftskongress Ehrenamt
Der „Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligentätigkeit“ findet vom 28. – 30. Oktober 2011 in Münster statt. Über welche Themen in Fachforum 2 diskutiert wird ... mehr
am 28.10.2011 19:00
von DRK ZukunftskongressZukunftskongress Partnerbild.png     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung